Jugend

Traingscamps für Bezirks- und Kreiskaderkinder

Der Tennisbezirk Nordhessen hat in den Sommerferien zwei Traingscamps für Bezirks- und Kreiskaderkinder der Jahrgänge 2008 bis 2010 kostenlos angeboten. Auf der Anlage der TG Schauenburg fand am 1.+2.Juli das 1. Camp und am 23.+24. Juli 2018 das 2. Camp über jeweils 5 Stunden statt.


Vorn von links: Yelda Caliskan (SGT Baunatal), Eric Jäger (SGT Baunatal), Amelie Dzialo (SGT Baunatal), Kim Röhrig (ST Lohfelden)
hinten von links: Manuel Hoffmann, Maria Arnold (SGT Baunatal), Jara Lezius (TSG Ahnatal), Johanna Euler (TSG Ahnatal), Justus Zürker (TC Korbach), Nicolas Genuit (TC Korbach), Ben Finis (ST Lohfelden),
Jesper Hastrich (Tuspo Ziegenhain), Carolina Schott (SGT Baunatal), Pelin Sari (RW Vellmar), Thomas Rachow.


vorn von links: Keno Wienbeck (Frankenberg), Josef Ureche (Bad Sooden Allendorf), Jakob Pensky (Ahnatal), Amelie Dzialo (Baunatal), Viktoria Jadwicszok (Baunatal)
hinten von links: Gero Noll (Bad Hersfeld), Henri Wittig (BW Kassel), Elias Herold (Baunatal), Johan Bürgel (Ahnatal), Tillmann Uhde (Baunatal), Kim Röhrig (Lohfelden),
dahinter die Bezirkstrainer Thomas Rachow und Manuel Hoffmann.


 

Deutsche Jugendmeisterschaften 2018 in Ludwigshafen - Pauline gewinnt die Konkurrenz der U13

Deutsche Jugendmeisterschaften 2018 in Ludwigshafen

Pauline gewinnt die Konkurrenz der U13



Barbara Rittner ist neuerdings auch als TV-Expertin für Eurosport im Einsatz. In Paris, bei den French Open, hatte sie ihre ersten souveränen Auftritte, am Mikrofon und vor der Kamera. Doch Mitte letzter Woche gab es noch Wichtigeres zu tun, da musste die Architektin des neuen deutschen Tennis-Fräuleinwunders und Abteilungsleiterin des DTB („Head of Womens Tennis“) zurück zu den Deutschen Jugendmeisterschaften nach Ludwigshafen, es ist seit jeher ein Pflichttermin für die ehemalige Profispielerin aus Leverkusen.

Und unter all den hoffnungsfrohen Talenten gab es da auch ein Mädchen aus Nordhessen für Rittner zu sehen – und auch ein bisschen zu bestaunen: Die junge Gilserbergerin Pauline Bruns, die am Samstag nicht nur ihren 13. Geburtstag feierte, sondern auch den Turniersieg in der Altersklasse U13 – eine Punktlandung, fast zu schön, um wahr zu sein. „Es war ein mega Gefühl“, sagt Pauline, die inzwischen für die SGT Baunatal startet, „ich hatte eine ganz schwere Auslosung, aber ich habe mich richtig gut durchgebissen.“ Im Endspiel schlug sie ihre Freundin Ella Riedel aus Hamburg, gemeinsam mit Ella gab es dann auch noch die Vizemeisterschaft im Doppel.

Rittner, die aufmerksame Beobachterin, verteilte anschließend lobende Worte: „Pauline ist ein sehr fleißiges und schon sehr strukturiertes Mädchen“, so die langjährige Fed Cup-Chefin, „sie bringt auch den Ehrgeiz mit, den es braucht.“ Pauline erinnere sie unglaublich an die junge Antonia Lottner, „groß und schlank, wie auch sie ist“ – Lottner (21), dies zur Erklärung, war mal Finalistin im Juniorinnenwettbewerb der French Open und schaffte nach wechselvollen Jahren den Vorstoß in die erweiterte internationale Spitze. Im Moment steht sie auf Platz 148 der Weltrangliste. Aber Rittner meinte vor allem die Optik, das Erscheinungsbild, sie weiß, dass Karrieren und Lebenslinien nicht zu vergleichen sind. Es kann viel passieren. Oft kommt alles anders als man denkt. Aber einiges ist schon mal einfacher, sagt Rittner, „wenn der Biss und der Wille da ist“. So wie auch bei Pauline: „Man merkt ihr an, dass sie will. Ohne es zu übertreiben. 

Man darf auch getrost sagen, dass die Einser-Schülerin aus der Schwalm über eine starke Psyche verfügt, über die Mentalität, gewisse Rückschläge wegzustecken. Vor den Deutschen Meisterschaften hatte sie für den DTB an einem Einladungsturnier in Paris teilgenommen („Longines Future Tennis Aces“) und war knapp in den Gruppenspielen gescheitert. Sie fand, sie habe „nicht das gezeigt, was mich sonst stark macht“ – zum Beispiel, nach Rückstand ein Spiel umzubiegen. Sie verpasste auch die Chance, zum Ende des Turniers gemeinsam mit Steffi Graf ein paar Ballwechsel auf dem Platz zu spielen, die Legende war als Ehrengast angereist. Es gab aber immerhin ein Gruppenfoto mit ihr, der 22-maligen Championesse bei Grand Slams.

Schon zwei Tage später ging - im hektischen Terminkalender des Toptalents - der Titelkampf in Ludwigshafen los, es ist eine Traditionsstätte für diese Meisterschaften, der Ausgangspunkt für manch bemerkenswerte Laufbahn. Und „Pauli“ zeigte schnell wieder ihre gewohnten Qualitäten, Comebacks in Matches, in denen sie in Bedrängnis geraten und in die roten Zahlen gerutscht war. Sie ließ nie locker, nie nach, bis zu jenem Moment, da der größte Moment in ihrem jungen Tennisleben perfekt war, die Deutsche U13-Meisterschaft, der doppelte Feier-Tag. Die 13 war damit erst mal eine Glückszahl. Was sie auszeichne als Spielerin, die junge Pauline, beschrieb Rittner später auch noch so: „Sie kann ruhig bleiben, wenn es nicht läuft. Sie verliert nicht ihre Ordnung. Das ist eine echte Qualität.“

11.06.2018

Quelle: HTV-Tennis.de
http://www.htv-tennis.de/deutsche-jugendmeisterschaften-2018-in-ludwigshafen.php

 

Plümacher und Salehi Jugendbezirksmeister

BAUNATAL Knapp 100 jugendliche Tennisakteure bewarben sich auf der Anlage der SGT Baunatal um die nordhessischen Jugendtitel und zeigten dabei sehenswerte Ballwechsel. Höhepunkt dieser Meisterschaften war sicherlich das Finale der Junioren U 18, wo
sich erwartungsgemäß die beiden Topgesetzten Enrico Hao Le (TC 31 Kassel) und Armin Salehi (SGT Baunatal) gegenüberstanden. Beide Sätze waren eng umkämpft, aber Armin hatte jeweils das bessere Ende für sich. Bei den Juniorinnen dieser ältesten  Jugendaltersklasse setzten sich mit Helena Plümacher (TC 31 Kassel) und Julia Wetzel (Baunatal) ebenfalls die beiden Favoritinnen bis zum Finale durch und Helena gewann dort sicher in zwei Sätzen. Ganz überlegen holte sich Matthev Zierenberg den Sieg in der U 14, als ihm auch im Endspiel Fabian Salwiczek (beide TC 31) nicht gefährlich werden konnte. Hoch überlegen gewann Zoe Ströh (TC 31) die U 12, wobei überraschend Katrin Schwab (Baunatal) das Finale erreichte und nicht die an Position zwei Gesetzte
Elaph Kadhim.


Klare Favoritensiege konnten auch Vincent Simoens (KTC Bad Wilhelmshöhe gegen Theo Martin (TC 31) und Gabi Brown (Baunatal) gegen Laeticia Wessel (TC 31) in der U 11 erringen.

Bei den Juniorinnen U 10 holte sich Maria Arnold ohne Satzverlust den Siegerpokal vor Viktoria Jadwiszczok (Baunatal) und den knappsten Turniersieg holte sich Philipp Horn (Witzenhausen) vor dem Überraschungsfinalisten Gero Noll (Bad Hersfeld).

In der am vergangenen Donnerstag vorgeschalteten U 9 waren Viktoria Jadwiszczok (Baunatal) und Josef Ureche (Bad Sooden Allendorf) erfolgreich.

Ergebnisübersicht der nordhessischen Jugendmeisterschaften bei der SGT Baunatal:

Junioren
U 18, Halbfinale: Le (TC 31 Kassel) – Hofmeister (beide TC 31 Kassel) 3:6, 6:2, 6:1;
Salehi (TC 31 Kassel) – Neumann (Staufenberg) 6:1, 6:4; Finale: Salehi – Le 7:5,
6:4.
U 14, Hf.: Zierenberg – Belz-Jurkovic (beide TC 31 Kassel) 6:1, 6:1; Salwiczek (TC
31) – Nguyen (Vellmar) 6:1, 6:0; Finale: Zierenberg – Salwiczek 6:2, 6:0.
U 11, Hf.: Simoens (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Michel (TC 31) 6:2, 6:0; Martin (TC
31) – Mushadschba (Lohfelden) 6:3, 6:3; Finale: Simoens – Martin 6:3, 6:0.
U 10, Hf.: Horn (Witzenhausen) – Wittig (BW Kassel) 4:6, 6:3, 10:8; Noll (Bad
Hersfeld) - Jäger (Baunatal) 7:5, 7:5; Finale: Horn – Noll 6:7, 6:4, 10:8.
U 9: 1. Ureche (Bad Sooden Allendorf); 2. Uhde (Baunatal).

Juniorinnen
U 18, Hf.: Plümacher – Campisano (beide TC 31) 6:3, 6:3; Wetzel (Baunatal) -
Tasdemir (TC 31) 6:3, 7:5; Finale: Plümacher – Wetzel 6:1, 6:4.
U 12, Hf.: Ströh (TC 31) – van Velzen (Baunatal) 6:0, 6:2; Schwab (Baunatal) -
Kadhim (Vellmar) 6:1, 6:0; Finale: Ströh – Schwab 6:1, 6:1.

U 11, Finale: Brown (Baunatal) – Wessel (TC 31) 6:3, 6:4.
U 10, 1. Arnold; 2. Jadwiszczok (beide Baunatal.
U 9, 1. Jadwiszczok, 2. Dzialo (beide Baunatal).



Die Sieger der Jugendbezirksmeisterschaften mit von links:

Helena Plümacher, Manuel Hoffmann (Turnierleitung), Zoe Ströh, Matthev Zierenberg, Vincent Simoens, Armin Salehi, Philipp Horn, Thomas Rachow (Turnierleitung) und Maria Arnold. Es fehlen Gabi Brown, Viktoria Jadwiszczok und Josef Ureche.




Riesentalent Josef Ureche

Die größte Überraschung dieser nordhessischen Meisterschaften war der bisher noch fast „Unbekannte“ achtjährige Josef Ureche aus Bad Sooden Allendorf. Mit Jahrgang 2010 war Josef Ureche einer der Jüngsten in der U 9, aber was dieser relativ kleine Kerl schon alles zu bieten hat, war absolut sehenswert. Josef, der erst seit einem Jahr Tennis spielt, konnte mit seiner Art wie er sich auf dem Tennisplatz bewegt, alle begeistern. Der Vater ist Rumäne und Arzt in Bad Sooden Allendorf, die Mutter ist Marokkanerin und Josef hat noch eine einjährige Schwester. Die deutsche Staatsangehörigkeit wird in Kürze beantragt. Josef, der derzeit von Alexander Orlob trainiert wird, steht in der Woche zwischen vier und fünf Mal auf dem Court und hat Freude an diesem Sport. Direkt nach seinen fünf gewonnenen Matches (jeweils über eine halbe Stunde) am Donnerstag ging es mit der Familie zu den French Open nach Paris, um sich dort die ganz „Großen“ anzusehen.
Kopfbild: Josef Ureche

 

U9-Midcourtrunde 2018

Ausschreibung und Durchführungsbestimmungen für den Tennisbezirk Nordhessen

Teilnahmeberechtigung
Eine Mannschaft besteht aus vier Kindern (gemischt: weiblich und männlich). Die Kinder müssen einem Verein im Tennisbezirk Nordhessen angehören. Spielberechtigt sind Kinder des Jahrgangs 2009 und jünger.

Gesamte Ausschreibung jetzt herunterladen...

 

Uhde und Zierenberg siegen

FULDABRÜCK Am vergangenen Wochenende fand in der Tennishalle Bergshausen der 1. EAM-Jugendcup statt. Zu diesem offenen DTB-Ranglistenturnier für die U 12, U 14 und U16 waren neben den nordhessischen Talenten Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet am Start.

Resonanz
Die erhoffte Teilnehmerzahl wurde weit übertroffen – auch wenn die Meldungen erst kurz vor Meldeschluss in die Höhe schnellten. Da die Hallenkapazität 95 Meldungen nicht verkraften konnte, mussten leider auch einige Absagen erfolgen, so dass letztlich 82 Jugendliche in Haupt- und Nebenrunde ihre Sieger/innen ausspielten.

Nordhessische Erfolge
Trotz der starken auswärtigen Konkurrenz schafften es doch zahlreiche Nordhessen sich bis weit nach vorn durchzusetzen. So feierten sogar zwei Einheimische den Finaleinzug in der U 16, als sich dort Frode Neumann (Staufenberg) und Jonathan Uhde (Baunatal) gegenüberstanden. Überraschend deutlich setzte sich dabei Jonathan durch. Einen weiteren Turniersieg schaffte Matthev Zierenberg (TC 31 Kassel) in der U 14, als er konzentriert seine vier Matches gewann.

In der U 12 belegten Emil Belz-Jurkovic (TC 31 Kassel) und Elaph Kadhim (Vellmar) sehr gute zweite Plätze, als sie sich nur in den Finalspielen geschlagen geben mussten.

Matchtiebreakkönig
Der Topgesetzte Solinger Alexander Maschke in der U 12 war ohne Zweifel der nervenstärkste Spieler, da er alle vier Begegnungen für sich im Matchtiebreak entschied.

Weitere Turniersieger
In der U 16 der Juniorinnen setzte sich mit Amy Bruckner (Bad Nauheim) die Favoritin durch, während es in der U 14 durch Nikol Haralampieva (Schwalbach) und der U 12 durch Helene Sommer (Machern) ungesetzten Spielerinnen ganz nach vorn vorzustoßen.

Ausblick
Da neben den teilnehmenden Nordhessen vor allem die Auswärtigen von diesem Turnier begeistert waren, sollte es in
2019 eine Fortsetzung geben, so der Repräsentant der EAM Klaus-Dieter Stondzik bei der Siegerehrung. W. Müller

Ergebnisübersicht des 1. EAM-Jugendcups in Bergshausen
Junioren
U 16, Halbfinale: Neumann (Staufenberg) – Berger (Wetzlar)
6:4, 6:4; Uhde (Baunatal) – Riex (Ziegenhain) 6:2, 6:2; Finale:
Uhde – Neumann 6:3, 6:4.
U 14, Hf.: Heuring (Fulda) – Nies (Hungen) 6:0, 4:6, 10:8;
Zierenberg (TC 31) – Reinhard (Fulda) 6:2, 3:6, 10:4; Finale:
Zierenberg – Heuring 5:0 Aufgabe Heuring.
U 12, Hf.: Maschke (Solingen) – Nittmann (Troisdorf) 6:2, 3:6,
11:9; Belz-Jurkovic (TC 31) – Hohmann (Frankfurt) 6:4, 6:0;
Finale: Maschke – Belz-Jurkovic 0:6, 6:2, 10:5.
Juniorinnen
U 16, Hf.: Wilke (Marburg) – Epp (Hannover) 6:3, 0:6, 12:10;
Bruckner – Felsinger (beide Bad Nauheim) 6:3, 6:2; Finale:
Bruckner – Wilke 6:1, 2:3 Aufgabe Wilke.
U 14, Hf.: Nies (Giessen) – Ströh (TC 31) 6:3, 6:1;
Haralampieva (Schwalbach) – Barker (Hannover) 6:2, 6:2;
Finale: Haralampieva – Nies 6:1, 2:6, 10:4.
U 12, Hf.: Kadhim (Vellmar) – Lettau (Hann.Münden) 7:6, 4:6,
10:5; Sommer (Machern) – Menze (Paderborn) 7:5, 6:3; Finale:
Sommer – Kadhim 6:2, 6:2.
Nebenrundenfinale
Junioren
U 16: Arndt (Baunatal) – Schuster (Bad Soden) 6:3, 6:2.
U 14: Misler (Braunschweig) – Schäfer (Gensungen) 6:1, 6:0.
U 12: Matthias (TC 31) – Zörnig (Frankfurt) 7:6, 6:3.
Juniorinnen
U 16: Ströh – Arnold (beide Baunatal) 6:4, 6:4.
U 14: Nittmann (Troisdorf) – Wangler (Niestetal) 6:1, 6:0.
U 12: Schwab (Baunatal) – Münnich (Lutter a.B.) 2:6, 6:3, 10:7.



Erfolgreiche Finalisten des 1. EAM-Jugendcups mit von links (vorn): Jonathan Uhde, Frode Neumann, Alexander Maschke, Emil Belz-Jurkovic, Matthev Zierenberg, Elaph Kadhim, (hinten) Turnierleiter Wilfried Müller und EAM Repräsentant und Bezirksjugendwart Klaus-Dieter Stondzik.

 

Pauline Bruns souveräne Hessenmeisterin

OFFENBACH Nach ihren beiden Siegen im Januar bei den Bezirksmeisterschaften Nordhessens bei den Damen und der Jugend holte sich die zwölfjährige Pauline Greta Bruns (SGT Baunatal) auch nun Anfang Februar ganz überlegen den Titel bei den hessischen  Jugendmeisterschaften der U 14 im Landesleistungszentrum Offenbach.


Die Nordhessin war „nur“ an Position Zwei gesetzt, da sie in ihrer Altersklasse der jüngere Jahrgang ist, aber schon im Voraus als die eigentliche Favoritin angesehen wurde. So spazierte Pauline mit 6:0, 6:3 über Büchner (Schwalbach), 7:5, 6:0 über Riebell (Frankfurt)  und 6:2,6:1 über Nazar (Lorsch) ohne Satzverlust ins Finale. Doch auch dort liess sie der Ungesetzten Wiesbadenerin Eberwein beim 6:2, 6:2-Erfolg nicht den Hauch einer Chance. Leider konnten die übrigen Nordhessen ihre durchaus vorhandenen Möglichkeiten nicht nutzen. So scheiterte die Topgesetzte Helena Plümacher (TC 31 Kassel) in der U 16bereits in ihrem Auftaktmatch an Vrbsky (Hanau) mit 1:6, 1:6.

Aber auch Enrico Le (TC 31 Kassel) mit 1:6, 2:6 gegen Frei (Frankfurt) und Armin Salehi (Baunatal) mit 6:7, 7:5, 3:6 mussten in der U 18 sofortige Niederlagen einstecken. Frode Neumann (Staufenberg) erging es in der U 16 nicht anders, als er gegen Kraus  (Frankfurt) mit 4:6, 2:6 unterlag.

Bildunterschrift: Pauline Bruns.

 

Bruns erneut hauchdünn vorn

Nach Abwehr von vier Matchbällen auch Jugendmeisterin


Mit knapp 100 Jugendlichen an zwei Wochenenden wurden die nordhessischen Jugend-Hallenmeister in der Bergshäuser Tennishalle ermittelt. Spitzentennis wurde vor allem in den älteren Altersklassen geboten. In der U 18 der Juniorinnen kam es wie erwartet zum erneuten Aufeinandertreffen der derzeit besten Jugendlichen Nordhessens. Dieses Mal hatte die fünfzehnjährige Helena Plümacher (TC 31 Kassel) den besseren Start und gewann Satz 1 im Tiebreak. Die zwölfjährige neue Damenbezirksmeisterin Pauline Bruns steigerte sich und holte sich Durchgang 2 mit 6:2. Im Matchiebreak hatte Plümacher bei einer 9:5-Führung bereits mehrere Matchbälle, aber Bruns drehte das Match noch mit 11:9. Hoch überlegen waren auch die Finalisten der Junioren in der U18.  Spielerisch wussten sowohl Philipp Schellhorn (Frankenberg), als auch Enrico Le (TC 31 Kassel) zu gefallen, doch ihr Benehmen auf dem Platz ist als grenzwertig anzusehen. Schellhorn sicherte sich den Matchtiebreak mit 10:2.

Auch in die Verlängerung ging es in der U 16 der Junioren, wo Frode Neumann (Staufenberg) mit Jonathan Uhde (Baunatal) doch mehr Mühe hatte, als ihm lieb sein konnte, ehe er dennoch zum Titelgewinn kam. Die U 14 der Junioren ging sicher an Matthew  Zierenberg, während Emil Belz-Jurkovic (beide TC 31 Kassel) in der 12 und Vincent Simoens (KTC Bad Wilhelmshöhe) in der U 11 und Philipp Horn (Witzenhausen) in der U 10 die „Nasen vorn“ hatten. Antonia Edinger (Baunatal) liess sich den Titel in der U 14 ebenso wenig nehmen, wie Zoe Ströh (TC 31 Kassel) in der U 12.


Hoch überlegen gewann Gabi Brown (Baunatal) die U 11 und Jara Lezius gelang der Durchbruch in der U 10. Am Finalwochenende mussten etliche Jugendliche wegen plötzlicher Erkrankungen absagen, was zu zahlreichen Spielabsagen führte.


Ergebnisübersicht der nordhessischen
Tennisjugendmeisterschaften in Fuldabrück

Junioren
U 18 (6 Teilnehmer): Finale: Schellhorn (Frankenberg) – Le (TC
31 Kassel) 5:7, 7:6, 10:2.
U 16 (16), Halbfinale: Neumann (Staufenberg) – Riex
(Ziegenhain) 6:3, 6:2; Uhde (Baunatal) – Fuchs (Habichtswald)
ohne Spiel; Finale: Neumann – Uhde 5:7, 6:0, 10:6.
U 14 (11), Hf.: Zierenberg (TC 31 Kassel) – Schmiedek
(Waldkappel) 6:2, 6:0; Salwiczek – Medina (beide TC 31
Kassel) 4:6, 6:3, 12:10; Finale: Zierenberg – Salwiczek 6:1, 6:4.
U 12 (4), 1. Belz-Jurkivic, 2. Matthias (beide TC 31 Kassel).
U 11 (15); Hf.: Simoens (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Martin (TC
31 Kassel) 7:5, 5:0 Aufg.; Mushadschba (Lohfelden) – Braun
(SVH Kassel) 6:0, 6:0; Finale: Simoens – Mushadschba 6:1,
6:2.
U 10 (13), Hf.: Horn (Witzenhausen) – Wittig (BW Kassel) ohne
Spiel; Sehmann (Baunatal) – Bürgel (Ahnatal) 7:5, 6:2; Finale:
Horn – Sehmann 6:4, 6:4.

Juniorinnen
U 18 (12), Hf.: Plümacher – Tasdemir (beide TC 31 Kassel) 6:2,
6:2; Bruns (Baunatal) – Prinz (TC 31Kassel) 6:1, 6:2; Finale:
Bruns – Plümacher 6:7, 6:2, 11:9.
U 14 (4), 1. Edinger, 2. Wiesner (beide Baunatal).
U 12 (5), 1. Ströh (TC 31 Kassel), 2. Kadhim (Vellmar).
U 11 (4), Finale: Brown (Baunatal) – Wessel (TC 31 Kassel)
6:0, 1:0 Aufg..
U 10 (4), 1. Lezius (Ahnatal), 2. Freudenstein (Gensungen).


Die Sieger der nordhessischen Jugendtennismeisterschaften in Bergshausen in den älteren Altersklassen mit von links: Turnierleiter Thomas Rachow, Philipp Schellhorn, Pauline Bruns, Frode Neumann und Bezirksjugendwart Klaus-Dieter Stondzik.



Erfolgreiche Teilnehmer/innen der Bezirksjugendmeisterschaft.
Von links (hinten): Philipp Schellhorn, Fabian Salwiczek, Matthev Zierenberg, Jonathan Uhde, Frode Neumann, Antonia Edinger, Annika Wiesner, Jette Hermann, Pauline Bruns, Helena Plümacher, Enrico Le; (Mitte) Johan Bürgel, Philipp Horn, Vincent Simoens, Zoe Ströh, Gabi Brown, Henri Wittig, Gogi Mushadschba, Theo Martin, Leonard Sehmann, Laeticia Wessel, Belana Freudenstein, Jara Lezius und Alissa
Aleynikova.

 

Pauline Bruns erreicht TE Finale

Die für die SGT Baunatal spielende Pauline Greta Bruns hat in Koblenz erstmals in ihrer jungen Karriere ein Endspiel der Tennis Europe Tour erreicht. Dabei kam dieser Riesenerfolg unerwartet, da sie noch vor Wochenfrist beim Jüngstenturnier in Detmold nach einer dreieinhalbstündiger Hitzeschlacht aufgeben musste, als sie bei einem Netzangriff umknickte.


Glücklicherweise stellte sich die Verletzung als nicht schwerwiegend heraus, so dass die Teilnahme beim TE in Koblenz ungefährdet war. Hier präsentierte sich Pauline trotz Trainingsrückstandes in bestechender Form. Mit klaren Siegen über Coudroy (Frankreich, 6:1, 6:1) und Lahn (Deutschland, 6:2, 6:0) gelang der Einzug in die Runde der letzten 16. Nach Schwierigkeiten im ersten Satz nahm sie auch diese Hürde gegen Petkovic (Deutschland, 2:6, 6:2, 6:1). Im Viertelfinale gelang der Zwölfjährigen mit eindrucksvoller Vorstellung ein deutlicher Sieg gegen Vuap (Rumänien, 6:3, 6:1). Im Halbfinale gegen die Vorjahressiegerin Sina Schreiber (Karlsruhe) stand sie vor einer kaum lösbaren Aufgabe. Doch in einem über die gesamte Distanz begeisternden Match ging der erste Satz mit 7:5 an Schreiber;
Pauline holte sich den zweiten Satz mit 7:6 im Tiebreak und konnte auch den dritten nach drei Stunden Gesamtspielzeit mit 6:3 für sich entscheiden. Damit stand sie zum ersten Mal im Finale eines Europa-Turniers. Als Gegnerin hatte sich die derzeit unangefochtene Nr.1 der deutschen Jugendrangliste, Carolina Kuhl, durch die untere Hälfte gespielt. In einem engen ersten Satz unterlag Pauline knapp mit 4:6 und musste dann den kräftezehrenden Matches der Vortage Tribut zollen, so dass der Sieg am Ende nach 1:6 verdient an Kuhl ging.


Stolz präsentierte sich Pauline Bruns nach der Siegerehrung mit Pokal und gerahmter Urkunde.

 

Trainingscamps in den Sommerferien

Insgesamt nahmen 30 Kreis-und Bezirkskaderkinder der Jhg. 2007-09 in den Sommerferien an den beiden Trainingslehrgängen teil, die der Tennisbezirk Nordhessen vom 10.-12.07 sowie vom 31.07.- 2.08. 2017 auf der Platzanlage der SGT Baunatal durchführte.

Die Trainer Thomas Rachow (Bezirkstrainer) und Clemens Strampp (Trainer TSNH) nutzten die umfangreichen Trainingsmöglichkeiten der SGT Baunatal, um mit dem Tenniswachwuchs ein abwechslungsreiches Trainings- und Spielprogramm durchführen zu können.

Beide Camps waren kostenfrei für die teilnehmenden Kinder und werden in den Sommerferien 2018 für Kreis-und Bezirkskaderkinder der Jhg 2008 – 2010 angeboten.

Thomas Rachow


 

Tasdemir und Le siegen in der U 18

BAUNATAL Mit 100 Teilnehmern über vier Turniertage fanden bei der SGT Baunatal die Jugendmeisterschaften des Tennisbezirkes Nordhessen statt, wobei es dreizehn Titelträger/innen gab.

In der U 18 setzten sich mit Irem-Sena Tasdemir und Hao Le (beide TC 31 Kassel) die Favoriten sicher durch. Auch in der U 16 waren die Topgesetzten Helena Plümacher und Armin Salehi (beide TC 31 Kassel) der Konkurrenz
überlegen und siegten ohne Satzverlust. In der U 14 der Junioren kam es zu einem spannenden Finale in dem der Favorit Frode Neumann von seinem Clubkameraden Henry Dornbusch (Staufenberg), der z.Zt. in einem Sportinternat in Bad Sooden-Allendorf ist, enorm gefordert wurde, aber sich letztlich in drei Sätzen durchsetzen konnte. Bei den Juniorinnen dieser Altersklasse siegte Luisa Gerke (KTC Bad Wilhelmshöhe) vor Anne Haupt (Schauenburg). Ganz eng war es im Finale der U 12, wo sich Fabian Salwiczek (TC 31 Kassel) erst im Tie-Break des dritten Satzes gegen Philipp Brown (Baunatal) behaupten konnte.

In einer Neuauflage der Hallenmeisterschaften behielt in der U 11 Zoe Ströh (Baunatal) erneut die Oberhand gegen Elaph Kadhim (Vellmar), während sich Emil Belz-Jurkovic (TC 31 Kassel) den Titel bei den Jungen holte. Ohne Satzverlust setzten sich in der U 10 Gabi Brown (Baunatal) und Vincent Simoens (KTC Bad Wilhelmshöhe) durch.

In Gruppenspielen und auf Kleinfeld kamen in der U 9 Marie Arnold und Leonard Sehmann (beide Baunatal) zu ihren ersten Bezirkstiteln.


Von den dreizehn Titeln gingen sechs an den TC 31 Kassel, vier an Baunatal, zwei an den KTC Bad Wilhelmshöhe und einer an Staufenberg.



Ergebnisübersicht der nordhessischen Tennisjugendmeisterschaften in Baunatal

Junioren

U 18 (4 Teilnehmer): 1. Le, 2. S.Salehi (beide TC 31 Kassel)

U 16 (12), Halbfinale: A.Salehi (TC 31 Kassel) – Inanir (Bad Hersfeld) 6:2, 6:3; Hofmeister (TC 31 Kassel) – Arndt (CSK 98 Kassel) 6:3, 6:1; Finale: Salehi – Hofmeister ohne Spiel für Salehi.

U 14 (14), Hf.: Neumann (Staufenberg) – Riex (Ziegenhain) 6:2, 7:5; Dornbusch (Staufenberg) – Uhde (Baunatal) 6:4, 6:3; Finale: Neumann – Dornbusch 6:4, 2:6, 6:2.

U 12 (11), Hf.: Salwiczek (TC 31 Kassel) – Bode (Vellmar) 7:5, 6:3; Brown (Baunatal) – Nguyen (Vellmar) 6:1, 3:6, 6:4; Finale: Salwiczek – Brown 6:1, 2:6, 7:6.

U 11 (6); Finale: Belz-Jurkovic (TC 31 Kassel) - Matthias (CSK 98 Kassel) 3:0 Aufgabe.

U 10 (14), Hf.: Mushadschba (Lohfelden) – Horn (Witzenhausen) 7:5, 7:5; Simoens (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Bode (Vellmar) 6:3, 6:2; Finale: Simoens – Mushadschba 6:3, 6:3.

U 9 (6): 1. Sehmann (Baunatal), 2. Bürgel (Ahnatal), 3. Jäger (Baunatal) und Horn (Witzenhausen). (wm)

Juniorinnen

U 18 (4), Finale: Tasdemir (TC 31 Kassel) – Heuer (Baunatal) 6:3, 6:2.

U 16 (8), Hf.: Plümacher – Schrauf (beide TC 31 Kassel) 6:3,6:2; Wetzel – Illing (beide Baunatal) 6:0, 6:2; Finale: Plümacher – Wetzel 7:5, 6:1.

U 14 (7) Finale: Gerke (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Haupt (Schauenburg) 6:4, 6:1.

U 11 (6), Finale: Z.Ströh (Baunatal) – Kadhim (Vellmar) 6:1, 7:6.

U 10 (4), 1. Brown (Baunatal), 2. Wessel (Vellmar).

U 9 (9): 1. Arnold (Baunatal), 2. Lezius (Ahnatal), 3. Röhrig (Lohfelden) und Jadwiszczok (Baunatal).



Die Sieger der nordhessischen Jugendtennismeisterschaften in Baunatal mit von links (hinten) Turnierleiter Thomas Rachow, Hao Le, Irem Tasdemir, Armin Salehi, Helena Plümacher, Luisa Gerke, Bezirksjugendwart Klaus-Dieter Stondzik, vorn: Zoe Ströh, Vincent Siemoens, Emil Belz, Fabian Salwiczek und Frode Neumann. Es fehlen Gabi Brown, Maria Arnold und Leonard Sehmann.



Die Platzierten der Meisterschaften



Die Teilnehmer/innen der U 9.

 

Kreis- und Bezirksmeisterschaft

Hallo Kids,

in der gerade begonnenen Wintersaison werden vier offene Kreismeisterschaften, eine interne Kreismeisterschaft (TK 32) und die Bezirksmeisterschaft der Jugend offen gespielt. Jeder Spieler, der einem Verein in Nordhessen angehört, darf bei den unten angeführten Turnieren melden. Die Meldung muss über das HTO erfolgen! Spieler dürfen nur in ihrer Altersklasse spielen ( Ausnahme bei Setzung in der höheren AK ). Meldeschluss für die Turniere ist jeweils ca. 10 Tage vor Turnierbeginn.

TK 34 Ziegenhain 18./19. und 20. November 2016
TK 31 KS-Bergshausen 10. und 11. Dezember 2016
TK 32 (intern)
Kaufungen 17. und 18. Dezember 2016
TK 33 Philippsthal 07. und 08. Januar 2017
TB       U 10-12 KS-Bergshausen 14. und 15. Januar 2017
TB       U 10-18 KS-Bergshausen 21. und 22. Januar 2017
TK 35 Korbach 25. und 26. März 2017


Mit sportlichem Gruß M. Jungnitsch

 

Tennisbezirk Nordhessen erspielt 4.Platz beim Peter-Menge-Cup

Einen Achtungserfolg landete das Auswahlteam vom Tennisbezirk Nordhessen beim 28. Peter-Menge-Cup und erspielte sich bei diesem zweitägigen Mehrkampfwettbewerb, der am 27. und 28. August 2016 im Landesleistungszentrum Offenbach ausgetragen wurde, eine guten 4. Platz in der Gesamttabelle.
Zum Peter-Menge-Cup wurden dieses Jahr die hessischen Tennistalente der Jahrgänge 2006/07 aus den sechs Bezirken Hessens eingeladen, um in Tennis, Fußball, Hockey, Sprint-, Sprung-, Ausdauer- und Geschicklichkeitsstaffeln gegeneinander auf Punktejagd zu gehen.

Am ersten Wettkampftag startete der TB Nordhessen gegen die Teams aus den Tennisbezirken Darmstadt und Frankfurt. Nach hart umkämpften Staffeln, Fußball-und Hockeyspielen sowie dem abschließenden Tenniswettbewerb erspielte sich die dizipliniert und geschlossen auftretende Mannschaft hinter dem Bezirk Damstadt den zweiten Platz in der Gruppe. Ausschlaggebend hierfür war das gute Tennisergebnis unserer Mannschaft, mit dem bei sengend heißen Temperaturen bis zu 38!°C der Punktevorsprung vor dem TB Frankfurt gesichert werden konnte.

Im „kleinen“ Finale um Platz 3 und 4 am Sonntag gegen den Gruppenzweiten der Parallelgruppe, dem Vorjahressieger vom TB Offenbach, konnte die konzentrierte Tennisleistung vom Vortag nicht bei allen abgerufen werden und der leichte Punkterückstand aus dem Tenniswettbewerb auch durch die abschließenden Konditions- und Ballspiele nicht mehr aufgeholt werden. Der TB Offenbach kam verdient auf den 3. Platz. Sieger des Peter-Menge-Cups wurde der TB Wiesbaden, der sich im Finale klar gegen den TB Darmstadt durchsetzte; der fünfte und sechste Platz gingen an den TB Mittelhessen und TB Frankfurt.



Für die durch Bezirkstrainer Thomas Rachow trainierte und betreute Mannschaft gingen an den Start:
Elaph Kadhim (TC RW Vellmar), Zoe Ströh (SGT Baunatal), Gabi Brown (SGT Baunatal) Katrin Schwab (SGT Baunatal), Emil Belz (CSK 98 Kassel), Hans Schäfers (CSK 98 Kassel), Mika Matthias (CSK 98 Kassel) und Ole Mäckel (KTC Wilhelmshöhe).

(Thomas Rachow)

 

Sichtungslehrgang der Kreiskaderkinder

Imm Tenniscenter Bergshausen fand am 20. März ein Sichtungslehrgang der Kreiskaderkinder der Jahrgänge 2007/08 statt.
Insgesamt nahmen 21 Kinder (15 Jungen / 6 Mädchen) aus 5 Kreisen teil. In Gruppen eingeteilt hatten die jüngsten Talente mehrere Einzelmatche zu absolvieren. Hierbei wurden die Kinder auf Spielfähigkeit und tennistechnischen Leistungsstand beobachtet. Abgeschlossen wurde der Sichtungstag mit einem Konditionstest zur Überprüfung der motorischen Fähigkeiten.


Das Foto zeigt die teilnehmenden Kinder und im Hintergrund von links Manfred Jungnitsch, Klaus-Dieter Stondzik und Thomas Rachow.

 

Jenny Nguyen und Can Franke Hallenbezirksjugendmeister

BAUNATAL  Bei den nordhessischen Jugendbezirkshallenmeister-schaften in Baunatal konnten alle zwölf ausgeschriebenen Altersklassen mit guten Teilnehmerfeldern ausgetragen werden. Zehn Sieger/innen schafften es ihre Topsetzung auch in den Turniersieg umzusetzen. Lediglich in zwei Altersklassen setzte sich die Nummer Zwei der Setzliste gegen die Nummer Eins durch, so dass es insgesamt zu keinen größeren Überraschungen kam.

In der U 18 wurden Jenny Nguyen (Baunatal) und Can Franke (Bad Sooden-Allendorf) ihrer Favoritenrolle voll gerecht, während sich Pia Köller (Baunatal) und Leonard Müller (TC 31 Kassel) die zweiten Plätze sicherten.

Bei der U 16 ging es enger zu, als Julia Wetzel sich gegen ihre Baunataler Clubkameradin Irem Tasdemir im Matchtiebreak durchsetzte und sich auch Armin Salehi (TC 31 Kassel) und Enrico Le (Baunatal) beim 6:4, 6:4 auf Augenhöhe befanden.

Die frisch gekürte Damenbezirksmeisterin Helena Plümacher ließ in der U 14 nichts anbrennen und siegte sicher im Finale gegen Marleen Prinz (beide TC 31 Kassel). Zweimal den Matchtiebreak benötigte Frode Neumann (Staufenberg) im Halbfinale und Finale, um letztlich gegen Julian Richter (TC 31 Kassel) die Oberhand zu behalten).

Zu ganz klaren Turniersiegen kamen Lina Nöchel und Christian Medina (beide Baunatal) in der U 12. Annika Wiesner (Niestetal) und Silas Schmiedek (Waldkappel) erreichten die zweiten Plätze.

Ohne auch nur ein einziges Spiel abzugeben, setzte sich Pauline Bruns (Baunatal) in der U 11 durch. Auch Luisa Gerke (KTC Bad Wilhelmshöhe) war im Finale chancenlos. Nervenstärke bewies Bao Huy Nguyen (Vellmar), der im Halbfinale gegen Sebastian Buschmann (Odershausen) mit 12:10 und im Finale gegen Fabian Salwiczek (TC 31 Kassel) mit 19:17 !!! jeweils im Matchtiebreak gewann.

In der U 10 setzten sich Elaph Kadhim (Vellmar) über Zoe Ströh (Baunatal) und Emil Belz-Jurkovic (Baunatal) gegen Kevin Wiegand (Philippsthal) jeweils in zwei Sätzen durch. 

 

W. Müller (Bericht und Fotos)

 

Ergebnisübersicht der nordhessischen Jugendbezirkshallenmeister-schaften in Baunatal

Juniorinnen

U 18, Halbfinale: Nguyen – Heuer (beide Baunatal) 6:1, 6:1; Köller (Baunatal) – Haas (Zella-Loshausen) 6:1, 6:0; Finale: Nguyen – Köller 6:1, 6:4.

U 16, Hf.: Tasdemir (Baunatal) – Deiseroth (Bad Hersfeld) 6:2, 6:2; Wetzel – Reinl (beide Baunatal) 6:4, 6:3; Finale: Wetzel – Tasdemir 7:5, 6:7, 10:7.

U 14, Hf.: Plümacher (TC 31 Kassel) – Brocke (Baunatal) 6:0, 6:0; Prinz (TC 31 Kassel) – Illing (Baunatal) 6:1, 6:1; Finale: Plümacher – Prinz 6:0, 6:4.

U 12, Hf.: Nöchel (Baunatal) – Wangler (Niestetal) 6:0, 6:2; Wiesner – Häusler (beide Niestetal) 6:4, 6:7, 10:3; Finale: Nöchel – Wiesner 6:2, 6:0.

U 11, Hf.: Bruns (Baunatal) – Herrmann (Schauenburg) 6:0, 6:0; Gerke (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Schäffer (Lohfelden) 6:1, 6:1; Finale: Bruns – Gerke 6:0, 6:0.

U 10, Hf.: Kadhim (Vellmar) – Schwab (Baunatal) 6:3, 6:3; Ströh – Brown (beide Baunatal) 6:3, 6:3; Finale: Kadhim – Ströh 6:4, 6:3.

Junioren

U 18, Hf.: Franke (Bad Sooden-Allendorf) – Kimm-Friedenberg (TC 31 Kassel) 6:0, 6:0; Müller – S.Salehi (beide TC 31 Kassel) 7:5, 6:2; Finale: Franke – Müller 6:4, 6:1.

U 16, Hf.: Le (Baunatal) – Hess (Guxhagen) 6:1, 6:2; A.Salehi (TC 31 Kassel) – Hofmeister (Baunatal) 6:4, 6:3; Finale: Salehi – Le 6:4, 6:4.

U 14, Hf.: Neumann (Staufenberg) – Arndt (CSK 98 Kassel) 6:0, 3:6, 10:7; Richter – Crones (beide TC 31 Kassel) 6:4, 6:1; Finale: Neumann – Richter 6:4, 3:6, 10:7.

U 12, Hf.: Medina – Susewind (beide Baunatal) 6:0, 6:2; Schmiedek (Waldkappel) – Zierenberg (TC 31 Kassel) 6:4, 5:7, 10:6; Finale: Medina – Schmiedek 6:3, 6:1.

U 11, Hf.: Nguyen (Vellmar) – Buschmann (Odershausen) 6:4, 4:6, 12:10; Salwiczek (TC 31Kassel) – Brown (Baunatal) 6:4, 6:3; Finale: Nguyen – Salwiczek 2:6, 6:0, 19:17.

U 10, Hf.: Belz-Jurkovic (Baunatal) – Matthias (CSK 98 Kassel) 6:4, 6:3; Wiegand (Philippsthal) – Schäfers (Kaufungen) 6:4, 6:3; Finale: Belz-Jurkovic 6:2, 6:3.


Bild 1


Die Sieger in den älteren Altersklassen der nordhessischen Jugendbezirkshallenmeisterschaften in Baunatal mit von links: (vorn) Jenny Nguyen, Lina Nöchel, Pauline Bruns, Frode Neumann, (hinten) Julia Wetzel, Can Franke und Armin Salehi.

 

Bild 2

Die Sieger in den jüngeren Altersklassen der nordhessischen Jugendbezirkshallenmeisterschaften in Baunatal mit von links: (knieend) Kevin Wiegand, Silas Schmiedek, Fabian Salwiczek, Zoe Ströh, (stehend) Emil Belz-Jurkovic, Christian Medina, Bao Huy Nguyen, Elaph Kadhim und hinten Turnierleiter und Bezirkstrainer Thomas Rachow.

 

Pauline Bruns Hessens Beste

ASCHAFFENBURG  Herausragende nordhessische Akteurin bei den hessischen Tennis-Jugendmeisterschaften in Aschaffenburg war die Ziegenhainerin Pauline Greta Bruns, der es gelang den Titel in der U 10 mit nach ordhessen zu bringen. Einen dritten Platz erreichte Jenny Nguyen (SGT Baunatal) in der U 16. Desweiteren schafften Helena Plümacher (SGT Baunatal) in der U 14, Can Franke (Bad Sooden Allendorf) in der U 16, Armin Salehi (TC 31 Kassel) in der U 14, Jonathan Uhde (SGT Baunatal) und Frode Neumann (Staufenberg) in der U 12 fünfte Plätze, wobei es Neumann gelang im Auftaktmatch den Topgesetzten Offenbacher Mijatovic aus dem Turnier zu werfen, ehe er im Viertelfinale knapp in drei Sätzen unterlag.

Ergebnisübersicht der hessischen Tennis-Jugendmeisterschaften in Aschaffenburg mit nordhessischer Beteiligung

Juniorinnen

U 10
Viertelfinale: Bruns (Ziegenhain) – Sidorenko (Gießen) 6:4, 6:3; Halbfinale: Bruns – Müller (Bensheim) 2:6, 6:4, 10:7; Finale: Bruns – Wilde (Ober-Eschbach) 6:3, 6:3.

U 11
1.Runde: Nöchel (Baunatal) – Schultz (Schwalbach) 1:6, 0:6.

U 14
1.Runde: Brocke (Baunatal) – Zahraj (Frankfurt) 2:6, 4:6; Wetzel (Baunatal) – Krienke (Nauborn) 6:7, 6:7; Plümacher (Baunatal) – Hawryluk (Wetzlar) 6:4, 7:5; Achtelfinale: Plümacher – Weigl (Idstein) 6:3, 6:3; Viertelfinale: Plümacher – Barber (Höchst) 5:7, 2:6.

U 16
1. Runde: Nguyen (Baunatal) – Menzen (Frankfurt) 6:4, 6:0; Viertelfinale: Nguyen – Reuter (Hanau) 1:6, 6:4, 6:1; Halbfinale: Nguyen – Tesar (Frankfurt) 3:6, 3:6.

Junioren

U 10
1.Runde: Salwiczek (TC 31 Kassel) – Nies (Nidda) 5:7, 6:4, 7:10; Nguyen (Vellmar) – Baucke (Usingen) 2:6, 4:6.

U 11
1.Runde: Zierenberg (TC 31 Kassel) – Nitzschke (Watzenborn) 4:6, 2:6; Schmiedek (Waldkappel) – von Montgelas (Frankfurt) 1:6, 1:6.

U 12
1.Runde: Neumann (Staufenberg) – Mijatovic (Offenbach) 3:6, 7:6, 6:2; Uhde (Baunatal) – Ostheimer (Frankfurt) 7:5, 6:1; Viertelfinale: Neumann – Kempers (Oberhöchstadt) 6:3, 2:6, 4:6; Uhde – Beutel (Lorsch) 2:6, 2:6.

U 14
Hofmeister (Baunatal) – Franusch (Langen) 6:2, 6:7, 6:3; Richter (TC 31 Kassel) – Grasmück (Langen) 1:6, 0:6; Achtelfinale: Hofmeister – Stirn (Bierstadt) 2:6, 4:6; Salehi (TC 31 Kassel) – Topic (Bad Homburg) 6:2, 6:4; Viertelfinale: Salehi – Tivanovac (Frankfurt) 3:6, 1:6.

U 16
1.Runde: Franke (Bad Sooden Allendorf) – Müller (Bensheim) 7:6, 6:3; Viertelfinale: Franke – Hain (Ehringshausen) 0:6, 0:6. 



Foto: Pauline Bruns (Tuspo Ziegenhain)

 

Favoritensiege bei Jugendbezirksmeisterschaften

BAUNATAL Mit über 100 Teilnehmern konnten über drei Turniertage bei herrlichem Tenniswetter die nordhessischen Jugendmeisterschaften unter der Leitung von Thomas Rachow bei der SGT Baunatal durchgeführt werden. Größere Überraschungen blieben bei diesen Meisterschaften weitgehend aus. Die Topgesetzten erwiesen sich in acht von zehn Konkurrenzen auch als die Besten. Lediglich in der U 14 der Juniorinnen, wo die drei Topgesetzten nacheinander wegen Verletzungen vor Turnierbeginn ausfielen, setzte sich mit Julia Wetzel (Baunatal) eine Ungesetzte überlegen durch. In der U 10 der Jungen konnte Philipp Brown (Baunatal) seine Favoritenrolle nicht erfüllen, als er im Halbfinale gegen Fabian Salwiczek (TC 31 Kassel) unterlag, der dann wiederum im Finale knapp an David Nguyen (Vellmar) scheiterte. In der U 18 siegten Jenny Nguyen (Baunatal) und Armin Salehi (TCF 31 Kassel) jeweils ohne Satzverlust. Cathrin Meyer (Kaufungen) und Leonard Müller (TC 31 Kassel) wurden Zweite.

In der U 16, dem größten Teilnehmerfeld (18), wurde der Hallenvizebezirksmeister der Herren Can Franke (Bad Sooden Allendorf) ganz überlegener Sieger. Auch Shervin Salehi (TC 31 Kassel) konnte ihn im Finale nicht ernsthaft gefährden. Nils Hofmeister (Baunatal) in der U 14, sowie Frode Neumann (Staufenberg) in der U 12 holten sich ohne Satzverlust die Titel. Hier mussten sich Julian Richter (TC 31 Kassel) und Jonathan Uhde (Baunatal) in den Endspielen geschlagen geben. In der U 11 hatte Lina Nöchel (Baunatal) mit Mette Laistner (Philippsthal) keine Mühe, während es bei den Jungen zwischen dem Sieger Elias Dorsch (Philippsthal) und Silas Schmiedek (Waldkappel) eng war.

In der U 10 der Mädchen siegte Pauline Bruns (Ziegenhain) vor Luisa Gerke (KTC Bad Wilhelmshöhe). In dem eintägigen Wettbewerb der U 9 konnte sich bei den Jungen Emil Belz (Baunatal) vor Hans Schäfers (Kaufungen) durchsetzen, während bei den Mädchen Elaph Kadhim (Baunatal) siegte.

Der erstmalig im Rahmen der Bezirksmeisterschaften ausgetragene U9 Wettbewerb fand am Donnerstag statt und wurde auf Midfeld gespielt.Insgesamt meldeten 13 Jungen und 3 Mädchen der Jahrgänge 2006 und 2007, die in der Vorrunde in 4 Gruppen mit jeweils 4 Kindern eingeteilt wurden und im Modus Jeder-gegen-Jeden spielten.Alle Spiele wurden auf Zeit angesetzt (Dauer 30 Min) Die Gruppensieger spielten anschließend die Halbfinale und das Finale aus. Platz 3 und 4 wurden nicht ausgespielt.Im selben Modus spielten die Gruppenzweiten weiter um Platz 5 und 6. Platz 7 und 8 wurde nicht ausgespielt. Die drei Mädchen belegten in ihren Gruppen jeweils den dritten Platz. Die beiden besten Mädchen absolvierten dann noch das Finale der Mädchen. Fazit: Erstaunliche Ballwechsel, Spielfreude und Fair Play waren im Jüngstenbereich zu beobachten.

Ergebnisübersicht der Jugendmeisterschaften des Tennisbezirkes Nordhessen bei der SGT Baunatal
Juniorinnen
U 16/18, Halbfinale: Nguyen (Baunatal) – Siebert (Beiseförth) 6:0, 6:0; Meyer (Kaufungen) – I.Tasdemir (Baunatal) 6:3, 6:1; Finale: Nguyen – Meyer 6:4, 6:3.
U 14, Hf.: Ritter – Campisano (beide Zella-Loshausen) 6:4, 6:1; Wetzel – Illing (beide Baunatal) 6:2, 6:3; Finale: Wetzel – Ritter 6:2, 6:2.
U 11, Hf.: Nöchel (Baunatal) – Mudhadschba (Lohfelden) ohne Spiel; Laistner (Philippsthal) – Wiesner (Niestetal) 6:0, 6:4; Finale: Nöchel – Laistner 6:1, 6:0.
U 10, Hf.: Bruns (Ziegenhain) – Kadhim (Vellmar) 6:0, 6:2; Gerke (KTC Bad Wilhelmshöhe) - Ströh (Baunatal) 6:3, 6:0; Finale: Bruns – Gerke 6:1, 6:4.
U 9: 1. E.Kadhim (Vellmar); 2. Ströh; 3. Schwab (beide Baunatal).
Junioren
U 18, Hf.: A.Salehi – Hoppe (beide TC 31 Kassel) 6:3, 6:2; Müller (TC 31 Kassel) – Meyer (Guxhagen) 6:1, 6:1; Finale: Salehi – Müller 6:1, 6:1.
U 16, Vf.: Franke (Bad Sooden Allendorf) – Michel (Baunatal) 6:1, 6:0; T.Hoppe (TC 31 Kassel) – Hess (Guxhagen) 7:6, 6:3; S.Salehi (TC 31 Kassel) – Vetter (SVH Kassel) 6:2, 6:0; Le (Baunatal) – Dimpfl (SVH Kassel) 6:0, 6:0; Hf.: Franke – Hoppe 6:0, 6:0; Salehi – Le 6:2, 6:2; Finale: Franke – Salehi 6:0, 6:3.
U 14, Hf.: Hofmeister (Baunatal) – Schrauf (Odershausen) 6:1, 6:0; Richter – Gutcenko (beide TC 31 Kassel) 6:3, 6:3; Finale: Hofmeister – Richter 6:2, 6:1.
U 12, Hf.: Neumann (Staufenberg) – Riex (Ziegenhain) 6:4, 6:1; Uhde (Baunatal) – Arndt (CSK 98 Kassel) 7:5, 6:1; Finale: Neumann – Uhde 6:3, 7:5.
U 11, Hf.: Dorsch (Philippsthal) – Medina (Baunatal) 6:3, 6:1; Schmiedek (Waldkappel) – Zierenberg (TC 31 Kassel) 6:4, 3:6, 7:6; Dorsch – Schmiedek 7:5, 6:4.
U 10, Hf.: Salwiczek (TC 31 Kassel) – Brown (Baunatal) 6:4, 6:4; Nguyen – Bode (beide Vellmar) 7:5, 7:6; Finale: Nguyen – Salwiczek 6:3, 5:7, 10:5. Nebenrundensieger U 10: Spitzbarth (TC 31 Kassel).
U 9: 1. Belz (Baunatal); 2. Schäfers (Kaufungen); 3. Wiegand (Philippsthal).


Die Finalisten der Altersklassen U14 bis U18 mit von links (hinten): Leo Müller, Armin Salehi, Nils Hofmeister, Shervin Salehi, Can Franke, (vorn) Julian Richter, Julia Wetzel, Cathrin Meyer, Jenny Nguyen und Janice Ritter.


Die Finalisten der Altersklassen U 10 bis U 12 von links (hinten): Jonathan Uhde, Frode Neumann, Luisa Gerke, Pauline Bruns, Lina Nöchel, Mette Laistner, (vorn) Elias Dorsch, Silas Schmiedeck, David Nguyen und Fabian Salwiczek.


Beim erstmals ausgetragenen U 9 Wettbewerb waren von links (hinten) Hans Schäfers, Emil Belz, Kevin Wiegand, Mika Matthias, (vorn) Katrin Schwab, Zoe Ströh und Elaph Kadhim erfolgreich.

 

Trainingscamp in Istrien

Viel Spaß hatten Bezirkskaderkinder bei einem ganzwöchigen Trainingscamp in Istrien mit dem Bezirkstrainer Manfred Jungnitsch.



Von links (vorn): Pauline Bruns, Lina Nöchel, Luisa Gerke, (hinten) Manfred Jungnitsch, Paul Gerke, Gregor Eisfeld und Morris Arndt.

 

HTV on Tour...! besucht Nordhessen


Im Rahmen der Kampagne 2015 des Hessischen Tennis-Verbandes "HTV on Tour...!"  besuchten Uta Tschepe (HTV-Vizepräsidentin) und verantwortlich für den Jugendbereich mit den Trainern Olaf Diekmann (Kondition) und Ludwig Rühl (Schultennis) die Jüngsten des Bezirkskaders Nordhessen.

Mit diesem Besuch soll die Zusammenarbeit zu dem Verband und den Bezirken intensiviert und weiterentwickelt werden.

Den Auftakt bildete ein Gespräch mit K. D. Stondzik (Jugendwart Nordhessen) und den Trainern M. Jungnitsch und T. Rachow. Es wurde über die augenblickliche Lage im Jugendbereich von Nordhessen diskutiert. Im Verlauf des Austauschs wurden mögliche Lösungsansätze gefunden.

Das Training auf dem Platz begann mit einem funktionellen Aufwärmtraining, das O. Diekmann vorstellte. Im Tennistraining beurteilten die Trainer zusammen den Leistungsstand der Jüngsten, während im Konditionstraining vor allem Übungen zur Verbesserung der Koordination anstanden. Die Mädchen und Jungen waren mit großem Eifer bei der Sache und zeigten gute Leistungen.

Am Ende waren sich alle einig, dass es ein gelungener Tag und ein guter Auftakt zu "HTV on Tour...!" war . Es werden in dessen Verlauf weitere Besuche in den anderen Bezirken folgen.

Foto: Jüngsten-Bezirkskader Nordhessen mit den HTV-Trainern Olaf Diekmann und Ludwig Rühl

 

Hallen-Bezirksjugendmeister in Korbach ermittelt

KORBACH An zwei aufeinander folgende Wochenenden fanden erstmals in der Fünffeldhalle in Korbach die nordhessischen Jugendbezirksmeisterschaften statt. Die Titel gingen an Cathrin Meyer (Kaufungen), Jenny Nguyen (Baunatal), Katharina Koltschenko (beide Baunatal), Anne Haupt (Schauenburg), Lina Nöchel (Edermünde), Pauline Bruns (Ziegenhain), Armin Salehi (TC 31 Kassel), Can Franke (Bad Sooden-Allendorf), Kevin Gutcenko (TC 31 Kassel), Frode Neumann (Staufenberg), Elias Dorsch (Philippsthal) und Sebastian Buschmann (Odershausen).

In der U 18 war Cathrin Meyer bei den Juniorinnen konkurrenzlos, während sich Armin Salehi gegen seinen Clubkameraden Fredric Kimm-Friedenberg bei den Junioren erst im Matchtiebreak durchsetzen konnte.
Ganz klare Siege schafften Jenny Nguyen und Can Franke in der U 16. Sie konnten weder von Irem-Sena Tasdemir (Baunatal) noch von Leonard Müller (TC 31 Kassel), der zum Finale wegen einer Erkältung nicht antrat, gefährdet werden. In der U 14 gewann zwar Katharina Koltschenko die Konkurrenz, aber Konzentrationslücken in den zweiten Sätzen, die dann jeweils den Matchtiebreak bedeuteten, waren schon überraschend. Marleen Prinz (Odershausen) im Halbfinale und Helena Plümacher (Baunatal) im Finale lieferten harte Gegenwehr. Bei den Junioren musste Julian Schrauf (Odershausen) im Finale bei einer 3:2 Führung infolge einer großen Wasserblase in der Hand gegen Kevin Gutcenko aufgeben.

Eine Überraschung gab es auch in der U 12, als Anne Haupt ihre Clubkameradin Nina Scheiter deutlich schlug. Ganz eng war es zwischen Frode Neumann und Jonathan Uhde (Baunatal), als auch hier der Matchtiebreak für Frode den Ausschlag gab.

Durch Lina Nöchel und Elias Dorsch gab es Favoritensiege in der U 11. Hier wusste der Ungesetzte Cayo Schmitt (Ziegenhain) zu gefallen, als er gleich zu Beginn den Topgesetzten Silas Schmiedek (Philippsthal) schlug und erst im Finale an Dorsch scheiterte.

In der U 10 wurde die Setzliste exakt eingehalten, als Pauline Bruns gegen Luisa Gerke (KTC Bad Wilhelmshöhe) zum Titel bei den Mädchen kam. Bei den Jungen gelang es Sebastian Buschmann mit Philipp Brown (Baunatal) im Halbfinale und David Nguyen (Vellmar) im Finale zwei vor ihm Gesetzte auf die Plätze zu verweisen und sich in die Siegerliste einzutragen. Bei der abschließenden Siegerehrung nutzte der bisherige Bezirksjugendwart Wolfgang Schneider die Gelegenheit sich von seinem Vorstandsamt bzw. den Jugendlichen zu verabschieden.

Ergebnisübersicht der Hallen-Jugendbezirksmeisterschaften
des Tennisbezirkes Nordhessen in Korbach Juniorinnen

U 18, Halbfinale: Meyer (Kaufungen) – Rauschkolb (Twistetal) 7:6, 6:1; Fricke (Kaufungen) – Engels (Odershausen) ohne Spiel; Finale: Meyer – Fricke 6:0, 6:3.

U 16, Hf.: Nguyen (Baunatal) – Haas (Zella-Loshausen) 6:0, 6:0; Tasdemir (Baunatal) – Hahn (Zella-Loshausen) 6:0, 6:0; Finale: Nguyen – Tasdemir 6:1, 6:3.

U 14, Hf.: Koltschenko (Baunatal) – Prinz (Odershausen) 6:2, 2:6, 10:6; Plümacher – Brocke (beide Baunatal) 6:3, 6:2; Finale: Koltschenko – Plümacher 6:0, 5:7, 10:6.

U 12, Hf.: Scheiter (Schauenburg) – Köhler (Waldeck) 6:1, 6:2; Haupt (Schauenburg) – Gockel (Odershausen) 6:3, 6:3; Finale: Haupt – Scheiter 6:1, 6:2.

U 11, Hf.: Nöchel (Edermünde) – Keudel (Niestetal) 6:0, 6:1; Laistner (Philippsthal) – Trachte (Waldeck) 6:2, 6:1; Finale: Nöchel – Laistner 6:0, 6:1.

U 10, Hf.: Bruns (Ziegenhain) – Kadhim (Vellmar) 6:1, 6:1; Gerke (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Brown (Baunatal) 6:2, 6:1; Finale: Bruns – Gerke 6:1, 6:1.

Junioren

U 18
, Hf.: Salehi (TC 31 Kassel) – Schmittdiel (Treysa) 7:6, 6:2; Kimm-Friedenberg (TC 31 Kassel) – L.Hoppe (Staufenberg) 5:7, 6:0, 10:5; Finale: Salehi – Kimm-Friedenberg 6:2, 5:7, 10:4.

U 16, Hf.: Franke (Bad Sooden Allendorf) – Hess (Guxhagen) 6:0, 6:1; Müller – T.Hoppe (beide TC 31 Kassel) 6:3, 6:2; Finale: Franke – Müller ohne Spiel.

U 14, Hf.: Schrauf (Odershausen) – Hofmeister (Baunatal) 1:6, 7:5, 10:6; Gutcenko (TC 31 Kassel) – Richter (Baunatal) 6:2, 6:2; Finale: Gutcenko – Schrauf 2:3 abgebrochen, Sieger Gutcenko.

U 12, Hf.: Neumann (Staufenberg) – Arndt (CSK 98 Kassel) ohne Spiel; Uhde (Baunatal) – Hornschu (Vellmar) 6:0, 6:3; Finale: Neumann – Uhde 5:7, 6:3, 10:5.

U 11, Hf.: Schmitt (Dörnhagen) – Zierenberg (BW Kassel) 6:2, 7:5; Dorsch (Philippsthal) – Medina (Lohfelden) 6:2, 6:2; Finale: Dorsch – Schmitt 6:4, 6:1.

U 10, Hf.: Nguyen (Vellmar) – Salwiczek (Lohfelden) 6:4, 6:4; Buschmann (Odershausen) – Brown (Baunatal) 6:2, 6:2; Finale: Buschmann – Nguyen 6:1, 6:2.





Die Finalisten in den Altersklassen U 10, U 11 und U 12 der Jugendbezirkshallenmeisterschaften in Korbach mit von links: (hinten): Bezirksjugendwart Wolfgang Schneider, Pauline Bruns, Lina Nöchel, Nina Scheiter, Anne Haupt, Mette Laistner, (vorn) Cayo Schmitt, David Nguyen, Sebastian Buschmann, Luisa Gerke und Elias Dorsch. Es fehlen Frode Neumann und Jonathan Uhde.



Die Finalisten der Altersklasse U 18 mit von links: Sophia Fricke, Cathrin Meyer, Frederic Kimm-Friedenberg und Armin Salehi.

 

Einladung zum Trainings- und Sichtungslehrgang für Kreiskaderkinder m/w Jhg. 2005 – 2008

Einladung zum Trainings- und Sichtungslehrgang für Kreiskaderkinder m/w Jhg. 2005 – 2008

Einladung jetzt herunterladen / ansehen...

 

Pauline Bruns ganz stark

OFFENBACH Im Offenbacher TLZ fand am Wochenende 17.-18.1.2015 erstmals ein Jüngstensichtungsturnier für den Jahrgang 2005 statt. Diese Sichtung wird die hessische Altersklassenmeisterschaft der U 10 ersetzen.  Jeder Bezirk durfte dazu jeweils vier Jungen und Mädchen benennen. Mit Pauline Bruns (Tuspo Ziegenhain) und Luisa Gerke (KTC Bad Wilhelmshöhe) konnte der TB Nordhessen leider nur zwei Mädchen  entsenden, dafür aber bei den Jungen mit Philipp Brown (SGT Baunatal), Sebastian Buschmann (TV Odershausen), David Nguyen (RW Vellmar) und Fabian Salwiczek (ST Lohfelden) das Kontingent voll ausschöpfen.



Jeweils 24 Jungen und Mädchen spielten in zwanzigminütigen Zeitspielen zunächst in acht Dreiergruppen die Platzierungen aus. Danach ging es ebenfalls in Zeitspielen in KO-Runden, wobei die Gruppenersten,  Gruppenzweiten und Gruppendritten dann unter sich waren. Pauline Bruns, Philipp Brown und Sebastian Buschmann gewannen mit jeweils zwei Siegen ihre Gruppen. Pauline konnte sich anschließend auch im Viertel- und Halbfinale durchsetzen und musste sich erst im Finale gegen Jana Stojanova (Bierstadt) geschlagen geben. Philipp und Sebastian verloren ihre Viertelfinalbegegnungen und kamen auf siebte Plätze.

Ein Gesamtbericht dieser Meisterschaften ist auch auf der Homepage des HTV unter www.htv-tennis.de unter Jugend zu finden.

 

2 Sommer-Lehrgänge des TB Nordhessen in Baunatal

Vom 5.-6. August und vom 13. - 14. August fanden auf der Anlage der SGT Baunatal zwei Lehrgänge des Tennisbezirkes Nordhessen für Bezirks- und Kreiskaderkinder der Jahrgänge 2004 - 2006 statt.
Beim 1. Termin betreute Bezirkstrainer Thomas Rachow 8 Kinder und beim 2. Termin hatten sich 18 Kinder eingefunden, wobei Rachow noch von dem A-Trainer Sebastian Krauß und von seiner Tochter Michelle Rachow unterstützt wurde.


 

Grundschulcup des HTV im Tennisbezirk Nordhessen

In 2014 organisierte der Tennisbezirk Nordhessen 3 Wettbewerbe „Grundschulcup Talentiade“, die in Philippsthal, Korbach und Kassel ausgetragen wurden. Zum Grundschulcup in Kassel hatten sich die Grundschule Elgershausen, die Ernst-Abbe-Schule Kaufungen, die Herkules-Schule Kassel und die Grundschule Heideweg Kassel angemeldet. Der TC BW Kassel stellte am Vormittag des 10. Juli 2014 seine Anlage für diesen Wettbewerb zur Verfügung.



Der Grundschulcup-Wettbewerb besteht aus einem Tennismatch (4 Einzel und 2 Doppel) und einem Motorik-Wettkampf (Fächerlauf, Dreisprung, Balltransport-Staffel und einem Ball Fang-/Zielwurf). Die Mannschaften (mind. 4, max. 8 Kinder) werden unterteilt in die Altersklassen 1.+2. Schuljahr und 3.+4. Schuljahr. Außerdem wird noch unterschieden in Anfänger und Fortgeschrittene Tennisspieler.

Am Ende des Grundschulcups erhielten alle teilnehmenden Kinder Urkunden, Medaillen und T-Shirts. Zum Abschluss des Grundschulcups in Kassel, besuchten Kinder, Lehrer und Organisatoren die Wilhelmshöhe Open. Dank dem KTC Wilhelmshöhe für freien Eintritt.

Wolfgang Henrich

 

Cathrin Meyer und Niklas Tecklenburg Jugendbezirksmeister

BAUNATAL  Mit 120 Teilnehmern waren die nordhessischen Tennis-Jugendmeisterschaften bei der SGT Baunatal wieder sehr gut besetzt. An den vier Turniertagen gab es spannende Begegnungen zu sehen, wobei das dreieinhalbstündige längste Match zwischen Armin Salehi (TC 31 Kassel) und Nico Hess (Guxhagen) den „Vogel abschoss“, als sie drei Mal zum Tie-Break kamen.

U 18:
Mit drei Juniorinnen hatten sich hier die wenigsten gemeldet. Cathrin Meyer (Kaufungen) siegte vor Nadja Oetzel (Großalmerode). Bei den Junioren kämpfte sich Niklas Tecklenburg (Staufenberg) zum Bezirksmeister, als er gegen Valentin Dimpfl (KTC Bad Wilhelmshöhe) im dritten Satz noch einen 1:4 Rückstand zum 6:4 drehte.

U 16:
Jenny Nguyen (Baunatal) hatte im ersten Satz des Finales einige Mühe, um sich den Titel gegen Lena Engels (Odershausen) zu sichern. Hoch überlegen siegte hier Can Franke (Bad Sooden-Allendorf). Als Ungesetzter gelangte Leonard Müller in dieses Finale.

U 14:
Ohne Satzverlust, aber dennoch teilweise eng, siegten Sophie Wollenhaupt und Nils Hofmeister (beide Baunatal) über Annika Gnädig (Vellmar) bzw. Armin Salehi (TC 31).

U 12:

Knapp setzten sich auch Emilia Schrauf (Odershausen) und Julian Richter (Baunatal) gegen Helena Plümacher (Baunatal) und Julius Schrauf (Odershausen) durch.

U 11:

Frode Neumann (Staufenberg) wurde seiner Favoritenrolle voll gerecht und konnte auch von Jonathan Uhde (Baunatal) nicht gefährdet werden.

U 10:
In den größten Teilnehmerfeldern sicherten sich Pauline Bruns (Ziegenhain) und Silas Schmiedek (Waldkappel) die Titel. In den Finalspielen unterlagen Luisa Gerke (KTC BAD Wilhelmshöhe) und Elias Dorsch (Philippsthal). 


Ergebnisübersicht der nordhessischen Jugendmeisterschaften bei der SGT Baunatal
Junioren
U 18, Halbfinale: Dimpfl (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Hoose (Vellmar) 6:2, 7:5; Tecklenburg (Staufenberg) - Sternhagen (Bad Sooden-Allendorf) 6:2, 6:1; Finale: Tecklenburg – Dimpfl 6:4, 6:7, 6:4.
U 16, Hf.: Franke – Celik (beide Bad Sooden-Allendorf) 6:1, 6:1; Müller (TC 31 Kassel) - Kleeberg (Bad Sooden-Allendorf) 6:3, 1:6, 6:3; Finale: Franke – Müller 6:1, 6:1.
U 14, Hf.: Salehi (TC 31 Kassel) – Hess (Guxhagen) 7:6, 6:7, 7:6; Hofmeister (Baunatal) – Gaab (Rotenburg) 6:2, 6:2; Finale: Hofmeister - Salehi 6:4, 2:0 abgebr.
U 12, Hf.: Richter (Baunatal) – Machold (BW Kassel) 6:4, 6:0; Schrauf (Odershausen) – Denk (Vellmar) 6:1, 6:7, 6:1; Finale: Richter – Schrauf 6:3, 1:6, 6:4.
U 11, Hf.: Neumann (Staufenberg) – Riex 6:2, 6:3; Uhde (Baunatal) – Pohlmann (Korbach) 6:1, 6:2; Finale: Neumann – Uhde 6:1, 6:2. Nebenrundenfinale: Hernandez-Szarka (BW Kassel) – Grotthaus (KTC Bad Wilhelmshöhe) 7:6, 7:5.
U 10, Hf.: Schmiedek (Waldkappel) – Ludwig (Bad Sooden-Allendorf) 6:4, 6:2; Dorsch (Philippsthal) – Zierenberg (BW Kassel) 7:5, 6:3; Finale: Schmiedek – Dorsch 7:6, 6:1. Nebenrundenfinale: Nguyen (Vellmar) – Salwiczek (TC 31 Kassel) 7:6, 6:2.

Juniorinnen

U 18: 1. Meyer (Kaufungen), 2. Oetzel (Großalmerode).
U 16, Hf.: Nguyen – Illing (beide Baunatal) 6:3, 4:1 abgebr.;  Engels (Odershausen) – Uhde (Baunatal) 6:4, 6:2; Finale: Nguyen – Engels 7:5, 6:1.
U 14, Hf.: Wollenhaupt – Reinl (beide Baunatal) 6:2, 6:4;  Gnädig (Vellmar) – Attendorn (CSK 98 Kassel) 3:6, 6:4, 6:1; Finale: Wollenhaupt – Gnädig 7:5, 6:4.
U 12, Hf.: Plümacher (Baunatal) – Prinz (Frankenberg) 2:6, 6:2, 6:3; Schrauf (Odershausen) – Brocke (Baunatal) 7:6, 7:5; Finale: Schrauf - Plümacher 6:4, 6:3
U 10, Hf.: Bruns (Ziegenhain) - Laistner (Philippsthal) 6:1, 6:0;  Gerke (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Nöchel (Edermünde) 6:4, 6:3; Finale: Bruns – Gerke 6:1, 6:2. Nebenrundenfinale: Wiesner (Niestetal) – Pilger (Frankenberg) 7:6, 6:3.


Die Sieger der Jugendbezirksmeisterschaften mit von links (vorn): Emilia Schrauf, Sophie Wollenhaupt, Jenny Nguyen, Pauline Bruns, Frode Neumann, (hinten) Turnierleiter Thomas Rachow, Nils Hofmeister, Can Franke und Niklas Tecklenburg. 

 

Bezirksjugendmeisterschaften - Spielzeiten

Spielzeiten der 1.Runde m/w U10-U18:

Spielansetzungen ansehen / downloaden...

 

Topspin U9-Cup beim TC RW Philipsthal

Philippsthal. In der Tennishalle des TC RW Philippsthal fand das erste Qualifikationsturnier des Tennisbezirks Nordhessen im Rahmen des Topspin U9-Cups 2014 statt. Insgesamt 14 Kinder nahmen in den Konkurrenzen der Juniorinnen und Junioren teil, um Punkte für die Gesamtwertung zu ergattern. Die jeweils fünf punktbesten Kinderdürfen beim überregionalen Ausscheidungsturnier mit den Vertretern der Tennisbezirke Mittelhessen und Wiesbaden für den Tennisbezirk Nordhessen antreten.

Bei den Juniorinnen wurde eine Dreiergruppe gebildet, in der die Mädchen jeweils gegeneinander antreten mussten. Siegerin wurde mit zwei Siegen Pauline Greta Bruns vom Tuspo Ziegenhain vor Luisa Gerke vom  KTC Bad Wilhelmshöhe. Beide setzten sich souverän gegen Sina Roppel vom TV Ronshausen durch, ehe sie im direkten Vergleich den Turniersieg unter sich ausspielten. Am Ende konnte Pauline Greta Bruns mit 7:6 und 6:3  die Oberhand behalten.

Bei den Junioren kam ein Feld mit elf Kindern zustande. Für die im Achtelfinale ausgeschiedenen Kinder wurden noch Platzierungsspiele für die Plätze 9 bis 11 und für die im Viertelfinale ausgeschiedenen Kinder  für die Plätze 5 bis 8 angeboten. Alle Kinder nahmen die Möglichkeit der Platzierungsspiele in Anspruch. Im Halbfinale trafen Philip Brown (SGT Baunatal) auf Fabian Salwiczek (TC 31 Kassel) und David Nguyen (TC RW Vellmar) auf Marc Barthel (CSK 98 Kassel). Philip Brown qualifizierte sich in einem engen Spiel mit 7:6 und 6:4 für das Finale, wo er auf David Nguyen traf, der sich in seinem Halbfinale mit 6:4 und 6:4 durchsetzte. Im Spiel  um Platz 3 konnte sich nach sehr ausgeglichenem Spiel Fabian Salwiczek mit 6:4 und 6:4 gegen Marc Barthel behaupten. Das Finale bot nicht nur spannende sondern auch phasenweise hochklassige Ballwechsel. Philip  Brown sicherte sich am Ende mit 7:5 und 6:3 den Titel im Spiel gegen David Nguyen. (Dorsch/Roth)

Ergebnisse
Juniorinnen: Pauline Greta Bruns (TuSpo Ziegenhain)- Sina Roppel (TV Ronshausen) 6:2 /6:2, Bruns, 2005 (TuSpo Ziegenhain) -Luisa Gerke (KTC Wilhelmshöhe) 7:6/6:3, Gerke- Roppel 6:2/6:2. Endstand: 1. Bruns, 2.  Gerke, 3. Roppel.

Junioren: Achtelfinale: Paul Gerke (KTC Wilhelmshöhe)-Lennox Langlotz (TC RW Ph’thal) 6:4/6:4, Fabian Salwiczek (TC 31 Kassel) - Kevin Wiegand, 2006 (TC RW Ph’thal) 6:3/6:4, Phil Spitzbart (TC 31 Kassel)-Maxim  Shustikov (TC BW Bad Hersfeld)6:2/6:2 und Noel Wenig (TC RW Ph’thal)-Tjark Krempler (TG Schauenburg) 6:0/6:0 ohne Spiel. Viertelfinale: Philip Brown (SGT Baunatal) - Gerke 6:2/ 6:2, Salwiczek (TC 31 Kassel)- Max   Heinemann (SGT Baunatal) 6:3/4:6/10:6, Marc Barthel (CSK 98 Kassel)- Spitzbart 4:6/7:5/10:4, David Nguyen  (TC RW Vellmar)- Wenig-6:3/ 6:3, Halbfinale: Brown-Salwiczek 7:6–/6:4, Nguyen-Barthel 6:4 /6:4Finale: Brown-Nguyen, 2005 (TC RW Vellmar) 7:5/6:3 Nebenrunde: Spiel um Platz 3: Salwiczek-Barthel 6:4/6:4, 5.Platz: Spitzbart, 6. Wenig, 7.Heinemann , 8. Gerke,  9. Shustikov, 10. Wiegand, 11. Langlotz.



In der Philipsthaler Halle traten 14Tenniskids zum Topspin U9 Cup an: (hinten v.l.): David Nguyen, Marc Barthel, Luisa Gerke, Pauline Greta Bruns, Philip Brown, Phil Spitzbart, Fabian Salwiczek, (vorne v.l.): Paul Gerke, Noel Wenig, Kevin Wiegand, Max Heinemann. Auf dem Bild fehlen: Sina Roppel, Lennox Langlotz, Maxim Shustikov

 

Kreissichtung des TB Nordhessen in der Tennishalle Bergshausen

Kreissichtung des TB Nordhessen in der Tennishalle
Bergshausen am 9.03.2014

10.00 – 13.00 Uhr
 1. Marc Barthel 05 TK 31
 2. Mika Matthias 06 TK 31
 3. Zoe Ströh 06 TK 31
 4. Fabian Salwiczek 05 TK 31
 5. Phil Spitzbart 05 TK 31
 6. Jette Dreyer-Herrmann 05 TK 32
 7. Tjark Bornmann-Riehl 05 TK 32
 8. Jara Kirmse 05 TK 34
 9. Niclas Wimmel 05 TK 34
10. Remo Beitter 04 TK 34
11. Noel Wenig 07 TK 33
12. Mette Laister 04 TK 33
13. Kevin Wiegand 06 TK 33

14.00 – 17.00 Uhr
01. Ole Mäckel 06 TK 31
02. Felix Umbach 04 TK 31
03. Anton Lang 04 TK 31
04. Lou Deipenbrock 04 TK 31
05. Leonard Eisfeld 04 TK 31
06. Gregor Eisfeld 06 TK 31
07. Paul Gerke 06 TK 31
08. Luisa Gerke 05 TK 31
09. Kim Hoffmeister 04 TK 31
10. Vincent Schwarz 04 TK 31
11. Maxim Schustikow 05 TK 33
12. Lina Nöchel 04 TK 34
13. Dana Schäfer 04 TK 34



Das Foto zeigt die Vormittagsgruppe mit den Bezirkstrainern Manfred Jungnitsch und Thomas Rachow.

 

Lehrgang der Kaderkinder 2002 und der "Besten" 2003

In der Bergshäuser Tennishalle fand am 9.2.2014 gleichzeitig zu dem U 9 - Turnier ein Lehrgang der Bezirkskaderkinder 2002 und 2003 statt. Insgesamt haben 13 Jungen und Mädchen aus dem aktuellen Kader teilgenommen. Schwerpunkt lag am Vormittag auf dem tennisspezifischen Konditionstraininig mit Schnelligkeits-, Kraft- und Ausdauertraining.


Nach der Mittagspause  ging es mit Mannschaftsspielen (Hockey) und einem kleinen Doppelturnier weiter.  Alle Teilnehmer haben prima mitgezogen und waren sichtlich glücklich, einen langen,  anstrengenden Tag absolviert zu haben.


 

Sebastian Buschmann gewinnt U 9 -Turnier

BERGSHAUSEN  Mit 18 Kindern wurde der U 9 - Cup des Tennisbezirkes Nordhessen in der Bergshäuser Tennishalle am Sonntag, 9.2.14 ausgetragen.  In 6 Gruppen a 3 Kinder wurde jeder gegen jeden gespielt. Die 6 Gruppenersten wurden dann in zwei 3er Gruppen eingeteilt und die daraus resultierenden Gruppenersten absolvierten dann das Finale in dem sich Sebastian Buschmann (Odershausen) und David Nguyen (RW Vellmar) gegenüber standen und Buschmann als Sieger hervorging.  Die Gruppenzweiten spielten um Platz 3, Philipp Brown (SGT Baunatal)  und Platz 4 Marc Barthel (CSK 98 Kassel). Die ersten Vier sind alle im aktuellen Bezirkskader und Jahrgang 2005.Tatkräftige Unterstützung erhielten wir von Hans Umbach (Turnierleitung 
und Schiedsrichter), sowie von den Bezirkskaderkindern Jenny Nguyen, Julia Wetzel, Nils Hofmeister und Kevin Gutcenko, die als Platzschiedsrichter die Kinder betreuten. Gespielt wurde auf Midfeld (Grundlinie ca. 2m nach innen verlegt) und auf Zeit: 30 Min pro Einzel.


Bild: von links Sebastian Buschmann, Marc Barthel, David Nguyen und Phillip Brown. Hinten die Bezirkstrainer Thomas Rachow und Manfred Jungnitsch. Alle Kinder im aktuellen Kader und Jahrgang 2005.
 

Information - U9 Midfeld-Turnier

Liebe Eltern, liebe Kids,

am Sonntag, den 09.02.2014, veranstaltet der TB Nordhessen ein  U 9 Midfeld-Turnier in der Tennishalle Bergshausen.

Es wird mit Stage 2 Bällen auf Midfeld gespielt. Jeder Spieler spielt mindestens zwei Spiele. Beginn ist 10.00 Uhr.

Spielberechtigt sind die Jahrgänge 2005 und jünger. Nennungen bitte an meine Mail-Adresse oder unter 0172-5640011 bis zum 01.02.2014.



Mit sportlichem Gruß

Manfred Jungnitsch

TB Nordhessen


 

Elf Titelträger bei der Jugend

BERGSHAUSEN Bei den über zwei Wochenenden hintereinander ausgetragenen Hallen-Bezirksjugend- meisterschaften in der Tennishalle Bergshausen konnten sich bei den Juniorinnen die topgesetzten Spielerinnen Cathrin Meyer (TC Kaufungen U 18), Jenny Nguyen (SGT Baunatal U 16), Julia Wetzel U 14) und Pauline Bruns (Ziegenhain U 10) durchsetzen, während in der U 12 Katharina Koltschenko gegen ihre neue Baunataler Clubkameradin Mattea Brocke zum Finale nicht mehr antreten konnte, da sie sich zwischen dem Halbfinale und dem Finale in einem Handballspiel den Fuß verletzte.
In den sechs Altersklassen der Junioren gelang es mit Can Franke (Bad Sooden Allendorf U 16), Armin Salehi (TC 31 Kassel U 14) und Silas Schmiedek (Waldkappel U 10) nur drei der an Position Eins gesetzten Spielern auch den Titel zu erringen.


Die Finalisten der jüngeren Altersklassen der Hallenbezirksjugendmeisterschaften in Bergshausen mit von links (hinten): Frode Neumann, Jonathan Uhde, Turnierleiter  Thomas Rachow, Laetitia Eller, Julia Wetzel, (vorn) Julius Schrauf, Julian Richter, Silas Schmiedek, Pauline Bruns und Luisa Gerke. Es fehlt Elias Dorsch.


In der U 18 musste sich der Topgesetzte Niklas Tecklenburg (Staufenberg) bereits im Halbfinale dem Eschweger Gregor Bödicker knapp in drei Sätzen geschlagen geben, ehe dieser im Finale gegen Julian Sternhagen (Bad Sooden Allendorf) deutlich unterlag.

In der U 12 kam es zwar zu dem erwarteten Finale zwischen Julian Richter (Baunatal) und Julius Schrauf (Odershausen), aber der in der Rangliste schlechter stehende Schrauf gewann die Begegnung mit 7:5, 6:2.
Das gleiche Bild bot sich den Zuschauern in der U 11. Hier hatten Favorit Frode Neumann (Staufenberg) und Jonathan Uhde (Baunatal) keine Mühe ins Finale vorzudringen. In zwei Sätzen schaffte Uhde dort jedoch eine weitere Überraschung.



Die Finalisten der älteren Altersklassen mit von links (hinten): Lena Engels, Alica Goedecke, Julian Sternhagen, Julian Kleeberg, Gregor Bödicker und Can Franke, (vorn): Mattea Brocke, Jenny Nguyen,  Cathrin Meyer, Nils Hofmeister und Armin Salehi. Es fehlt Katharina Koltschenko.

Ergebnisübersicht der Hallen-Bezirksjugendmeisterschaften in Bergshausen:
Juniorinnen
U 18, Halbfinale: Meyer (TC Kaufungen) – Gerbig (Vellmar) 6:2, 6:0; Goedecke (Vellmar) – Waldeck (Espenau) 6:2, 6:0; Finale: Meyer – Goedecke 6:1, 6:1.
U 16, Hf.: Nguyen – Illing (beide Baunatal) 6:4, 6:0; Engels (Odershausen) – Uhde (Baunatal) 6:3, 6:4; Finale: Nguyen – Engels 5:7, 6:3, 6:3.
U 14, Hf.: Wetzel – Tasdemir 6:4, 6:2; Eller – Wollenhaupt (alle Baunatal) 7:6, 6:1; Finale: Wetzel – Eller 6:3, 2:6, 6:2. U 12, Hf.: Koltschenko (Baunatal) – Prinz (Frankenberg) 6:3, 6:1; Brocke – Plümacher (beide Baunatal) 6:2, 3:6, 6:4; Finale: Brocke – Koltschenko ohne Spiel.
U 10, Hf.: Bruns (Ziegenhain) – Pilger (Frankenberg) 6:1, 6:0; Gerke (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Laistner (Philippsthal) 6:3, 6:0; Finale: Bruns – Gerke 6:4, 6:3.
Junioren
U 18, Hf.: Bödicker (TC 51 Eschwege) – Tecklenburg (Staufenberg) 4:6, 6:2, 6:1; Sternhagen (Bad Sooden-Allendorf) – Ochse (Schwalmstadt) 6:0, 6:1; Finale: Sternhagen – Bödicker 6:3, 6:1.
U 16, Hf.: Franke – Celik 6:0, 6:2; J.Kleeberg (alle Bad Sooden Allendorf) – Müller (TC 31 Kassel) 3:6, 6:4, 6:2; Finale: Franke – Kleeberg 6:0, 6:1.
U 14, Hf.: A.Salehi (TC 31 Kassel) – Hess (Guxhagen) 7:6, 6:0; Hoffmeister (Baunatal) – Gutcenko (TC 31 Kassel) 7:5, 6:7, 6:4; Finale: Salehi – Hoffmeister 6:0, 6:1.
U 12, Hf.: Richter (Baunatal) – Vollmer (BW Kassel) 6:4, 6:3; Schrauf (Odershausen) – Machold (BW Kassel) 6:1, 6:0; Finale: Schrauf – Richter 7:5, 6:2.
U 11, Hf.: Neumann (Staufenberg) – Arndt (CSK 98 Kassel) 7:6, 6:1; Uhde (Baunatal) – M.Kleeberg (Bad Sooden Allendorf) 6:0, 6:0; Finale: Uhde – Neumann 6:3, 6:4. U 10, Hf.: Schmiedek (Waldkappel) – Zierenberg (BW Kassel) 6:2, 6:3; Dorsch (Philippsthal) – Ludwig (Bad Sooden Allendorf) 6:4, 6:1; Finale: Schmiedek – Dorsch ohne Spiel. Die kompletten Turniertableaus sind im HTO unter Turnierkalender zu finden.

 

Lehrgänge des Tennisbezirk Nordhessen

Der Tennisbezirk Nordhessen hat vom 15.-16.Juli und vom 5.-6.August zwei kostenlose Lehrgänge mit den Bezirkstrainern Manfred Jungnitsch und Thomas Rachow für die Jahrgänge 2003 - 2005 in Baunatal durchgeführt.


Am 1.Termin nahmen 16 Jugendliche teil und beim 2. waren es 14.


 

2. TopSpin U9 Cup

vom 17.08.2013 bis 18.08.2013
beim TSV Waldkappel 1909
Qualifikationsturnier der Kategorie 2 zum Regionalturnier der Kategorie 1

Ausschreibung downloaden...

 

Schulprojekt der Lichtenberg-Schule

Bereits im dritten Jahr konnten der Tennisbezirk Nordhessen, die Tenniskreise Kassel-Stadt und Kassel-Land zusammen mit dem Lichtenberg-Gymnasium und dem SV Nordshausen das erfolgreiche Schulprojekt fortführen. Alle fünf Klassen des sechsten Schuljahres der Lichtenberg-Schule wurden während des normalen Sportunterrichtes auf der Tennisanlage des SV Nordshausen über ca. 10 Wochen in die Sportart Tennis durch den Bezirkstrainer Manfred Jungnitsch und Hans Umbach eingeführt. Eine Fortsetzung auch in 2014 ist bereits beschlossene Sache.


 

Trainingslehrgänge für Kinder der Jhg. 2003 - 2005

In den Sommerferien führt der Tennisbezirk Nordhessen unter Leitung der Bezirkstrainer M. Jungnitsch und T. Rachow zwei Trainingslehrgänge für Kreis- und Bezirkskaderkinder der Jahrgänge 2003 – 2005 durch.

Die Lehrgänge sind kostenfrei und finden auf der Anlage der SGT Baunatal an

Lehrgang 1:  15./16. Juli 2013  10:30 – 15:00 Uhr

Lehrgang 2: 05./06. August 2013 10:30 – 15:00 Uhr


Bitte ausreichend Getränke und Verpflegung (keine Süßigkeiten) mitbringen

(Wer kann, darf an beiden Lehrgängen mitmachen)

Die Anmeldung oder Abmeldung bitte bis 10. Juli an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   


Bis dahin noch viel Spass bei Tennis und spannende Spiele.

Trainerteam TB Nordhessen

M. Jungnitsch / T. Rachow

 

Topspin U9-Cup beim TC RW Philippsthal

Am Samstag, den 06.04.2013, fand in der Tennishalle des TC RW Philippsthal ein Qualifikationsturnier des Topspin U9-Cups statt. Insgesamt haben 9 Junioren der Jahrgänge 2004 und jünger an diesem Turnier teilgenommen. Beim Topspin U9-Cup handelt es sich um eine Turnierserie, die auf Bezirksebene aus mindestens 2 Qualifikationsturnieren für ein weiteres überregionales Turnier besteht. Je nach Platzierung erhalten die Kinder Wertungspunkte pro Turnier. Am Ende der Bezirksturniere werden dann 5 Kinder des Tennisbezirks Nordhessen beim überregionalen Turnier gegen die besten Kinder aus den Tennisbezirken Mittelhessen und Wiesbaden antreten. Und bei diesem Turnier qualifizieren sich wiederum die 8 besten Kinder für das hessenweite Abschlussturnier. Der hessische Sieger vertritt dann den Hessischen Tennis-Verband beim bundesweiten Orange-Cup gegen die Sieger der anderen teilnehmenden Tennisverbände.

Die 9 teilnehmenden Junioren wurden für die Vorrunde in drei Gruppen á drei Spieler eingeteilt. Jeder Spieler hatte also 2 Spiele in der Vorrunde zu absolvieren. Aus den drei Gruppen qualifizierten sich dann die Gruppenersten sowie der punktbeste Gruppenzweite für die Endrunde, die im KO-System mit Halbfinals, Spiel um Platz 3 und dem Finale gespielt wurde.

In Gruppe 1 trafen Elias Dorsch vom TC RW Philippsthal, Marc Barthel vom CSK 98 Kassel und Matthis Roppel vom TV Ronshausen aufeinander. Als Gruppensieger setzte sich hierbei Elias Dorsch vor Matthis Roppel und Marc Barthel durch.

In Gruppe 2 spielten Silas Schmiedek vom TSV Waldkappel, Luca Renckly vom TC RW Vellmar und Fabian Weishaar vom TV Ronshausen gegeneinander. Gruppensieger wurde hier Silas Schmiedek vor Fabian Weishaar und Luca Renckly.

Gruppe 3 setzte sich aus Julian Fink vom CSK 98 Kassel, Tim Ludwig vom TC Bad Sooden- Allendorf und Paul Auth vom TV Ronshausen zusammen. Gruppenerster wurde in dieser Gruppe Tim Ludwig vor Julian Fink und Paul Auth.

Als Gruppenerste standen nun Elias Dorsch, Silas Schmiedek und Tim Ludwig im Halbfinale. Der beste Gruppenzweite errechnete sich aus den gewonnenen Matches, den gewonnenen Sätzen und dem erzielten Spielverhältnis. Julian Fink konnte sich dabei mit dem besten Spielverhältnis als bester Gruppenzweiter für das Halbfinale qualifizieren.

In den Halbfinals setzten sich dann Elias Dorsch gegen Julian Fink und Silas Schmiedek gegen Tim Ludwig durch. Im Spiel um Platz drei behielt Tim Ludwig wie auch schon in der Vorrunde die Oberhand gegenüber Julian Fink. Im Finale setzte sich Elias Dorsch nach Kräften zur Wehr. Silas Schmiedek, aktueller Bezirksmeister der U10-Junioren, zeigte allerdings eine sehr starke Leistung und sicherte sich in zwei Sätzen den Turniersieg und 500 Punkte für die Gesamtwertung.




Die besten Vier des Topspin U 9 – Cup in Philippsthal mit von links: Julian Fink (CSK 98 Kassel), Sieger Silas Schmiedek (Waldkappel), Elias Dorsch (Philippsthal) und Tim Ludwig (Bad Sooden Allendorf).
 

Bezirkskaderlehrgang - SGT Baunatal

1

 

Unter Leitung der Bezirkstrainer Manfred Jungnitsch (links) und Thomas Rachow (rechts) absolvierten Bezirkskaderkinder der Jahrgänge 2003 und 2004 einen 2 tägigen Lehrgang auf der Anlage der SGT Baunatal.

2

 

 

Wittich und Pingel siegen

BAUNATAL Die nordhessischen Tennisjugendmeisterschaften, die zum wiederholten Mal bei der SGT Baunatal durchgeführt wurden, waren mit 131 Jugendlichen in zwölf Konkurrenzen sehr gut besetzt. Dabei kamen Laura Wittich (RW Vellmar), Tobias Pingel (TC 31 Kassel), Cathrin Meyer (TC Kaufungen), Henry Lozano (TC Staufenberg), Jenny Nguyen (RW Vellmar), Marek Flinner (Bad Sooden-Allendorf), Julia Wetzel (SGT Baunatal), Marvin  Vetter (SVH Kassel), Sophie Wollenhaupt (SGT Baunatal), Armin Salehi (TC 31 Kassel), Katharina Koltschenko (SGT Baunatal) und Julius Schrauf zu Titelehren. Auffällig dabei war, dass sich nur in sechs der zwölf Disziplinen die Topgesetzten durchsetzen konnten und somit einige für Überraschungen sorgten. U 18: Das erwartete Finale zwischen Tobias Pingel und Dominik Schneider (Bad Wildungen) in dem Schneider bereits mit 4:1 im dritten  Satz führte, ehe er in dem intensiv geführten Match nur noch Standtennis spielen konnte und mit 6:4 von Pingel abgefangen wurde. Eng war es auch bei den Juniorinnen, wo sich Laura Wittich in drei Sätzen über Theresa  Engels (Odershausen) durchsetzte). Die Topgesetzten Pia Köller (CSK 98 Kassel) und Michelle Rachow (Baunatal) scheiterten im Halbfinale. U 16: Auch hier scheiterten sowohl bei den Junioren als auch bei den  Juniorinnen die Topgesetzten, so dass sich Cathrin Meyer gegen Anna Lohstöter (Odershausen) und Henry Lozano gegen Janis Proll (Vellmar) durchsetzten. U 14: Eng war es auch hier, als Jenny Nguyen gegen Lena Engels (Odershausen) und Marek Flinner gegen Julian Kleeberg (Bad Sooden-Allendorf) gewannen. U 12: Klarer Favoritensieg von Julia Wetzel über Laetitia Eller (BW Kassel) und Überraschung von Marvin Vetter über Sebastian Gaab (Rotenburg). U 11: Sophie Wollenhaupt vor Amelie Attendorn (CSK 98 Kassel), sowie Armin Salehi deutlich vor Kevin Gutcenko (Baunatal). U 10: Aus Sicht der beiden Bezirkstrainer Manfred Jungnitsch und Thomas Rachow wurde in dieser Altersklasse relativ gesehen das beste Tennis gespielt. Katharina Koltschenko siegte über Helena Plümacher (BW Kassel) und Julius Schrauf über ganz knapp über Julian Richter (Baunatal).

 

 

Ergebnisübersicht der Bezirksjugendmeisterschaften des
Tennisbezirkes Nordhessen in Baunatal:
Junioren
U 18
Viertelfinale: Pingel (TC 31 Kassel) – Harrer (SGT Baunatal)
6:2, 6:0; Kaldauke (Staufenberg) – Herbst (Baunatal) 6:4, 6:1;
Henne (Bad Sooden-Allendorf) – Augstein (Mengeringhausen)
ohne spiel; Schneider – Woldt (beide Bad Wildungen) 6:1, 6:0;
Halbfinale: Pingel – Kaldauke 6:2, 6:3; Schneider – Henne 6:2,
6:1; Finale: Pingel – Schneider 7:6, 1:6, 6:4.
U 16, Vf.: Goldau (Bad Sooden-Allendorf) – Henckel (Adorf)
6:0, 6:4; Proll (Vellmar) – von der Becke (Bad Arolsen) 6:1, 6:0;
Lozano (Staufenberg) – Kazan (TC 31 Kassel) 6:2, 6:0;
Tecklenburg (Staufenberg) – Heil (Olympia Kassel) 6:4, 6:2;
Hf.: Proll – Goldau 6:0, 6:4; Lozano – Tecklenburg 4:6, 6:1, 6:0;
Finale: Lozano – Proll 5:7, 6:1, 6:1.
U 14, Vf.: Schellhorn (Odershausen) – Spiller (TC 31
Kassel) 7:6, 6:0; Flinner (Bad Sooden-Allendorf) – Tent
(Sachsenhausen) 6:1, 6:1; Kleeberg (Bad Sooden-Allendorf) –
Müller (TC 31 Kassel) 6:4, 7:6; Franke (Bad Sooden-Allendorf)
– Wiskandt (TC 31 Kassel) 6:2, 6:4; Hf.: Flinner – Schellhorn
3:6, 6:1, 6:1; Kleeberg – Franke 7:6, 6:4; Finale: Flinner –
Kleeberg 3:6, 7:5, 6:2.
U 12, Hf.: Gaab (Rotenburg) – Gottmann (Odershausen) 6:2,
2:6, 6:1; Vetter (SVH Kassel) – Hess (Guxhagen) 6:1, 4:6, 7:6;
Finale: Vetter – Gaab 6:2, 6:1.
U 11, Hf.: Salehi (TC 31 Kassel) – Hofmeister /Baunatal) 6:2,
6:3; Gutcenko (Baunatal) – Weide (Vellmar) 6:1, 7:6; Finale:
Salehi – Gutcenko 6:0, 6:2.
U 10, Vf.: Schrauf (Odershausen) – Kleeberg (Bad Sooden-
Allendorf) 6:1, 7:5; Vollmer (BW Kassel) – Arndt (CSK 98
Kassel) 6:1, 6:1; Bieber – Denk (beide CSK 98 Kassel) 6:3, 2:6,
10:5; Richter (Baunatal) – Schamari (Ziegenhain) 6:2, 6:2; Hf.:
Schrauf – Vollmer 6:4, 6:2; Richter – Bieber 6:3, 6:2; Finale:
Schrauf – Richter 6:4, 4:6, 10:7.
Juniorinnen
U 18, Vf.: Köller (CSK 98 Kassel) – Oetzel (Großalmerode) 6:2,
6:0; T.Engels (Odershausen) – Vetter (TC 31 Kassel) 6:3, 6:1;
Wittich (Vellmar) – Kirch (CSK 98 Kassel) 6:1, 6:1; Rachow –
Israel (beide Baunatal) 6:4, 6:0; Hf.: Engels – Köller 6:2, 6:4;
Wittich – Rachow 6:4, 6:1; Finale: Wittich – Engels 6:2, 5:7, 6:3.
U 16, Vf.: Bauer (Vellmar) – Gerstein (Hess.Lichtenau) 6:0,
6:0; Meyer (Kaufungen) – Rauschkolb (Odershausen) 6:0, 6:4;
Lohstöter (Odershausen) – Pingel (Vellmar) 7:5, 6:1; Oetzel

(Großalmerode) – Reese (Vellmar) 6:3, 6:1; Hf.: Meyer – Bauer
6:0, 6:2; Lohstöter – Oetzel 6:4, 4:6, 7:5; Finale: Meyer –
Lohstöter 7:5, 6:3.
U 14, Vf.: Nguyen (Vellmar) – Knüppel (Odershausen) 6:1, 6:0;
Wetzel (Baunatal) – Plümacher (BW Kassel) 6:0, 6:0; L.Engels
(Odershausen) – Sandrock (Baunatal) 6:2, 6:2; Illing (Baunatal)
– Risilia (CSK 98 Kassel) 6:3, 6:0; Hf.: Nguyen – Wetzel 4:6,
6:3, 6:1; Engels – Illing 6:1, 6:4; Finale: Nguyen – Engels 7:6,
6:2.
U 12, Hf.: Wetzel – Tasdemir (beide Baunatal) 6:1, 6:3; Eller
(BW Kassel) – Stein (Frankenberg) 6:0, 6:1; Finale: Wetzel –
Eller 6:0, 6:2.
U 11, Finale: Wollenhaupt (Baunatal) – Attendorn (CSK 98
Kassel) 6:3, 6:1; 3. Plätze: Spangenberg (Odershausen) und
Gnädig (Vellmar).
U 10, Vf.: Koltschenko (Baunatal) – Lohstöter (Odershausen)
6:1, 6:0; Illing (Baunatal) – Prinz (Frankenberg) 6:2, 6:3;
Plümacher (BW Kassel) – Schrauf (Odershausen) 6:1, 6:4;
Brocke (BW Kassel) – Volke (Sachsenhausen) 6:0, 6:0; Hf.:
Koltschenko – Illing 6:1, 6:0; Plümacher – Brocke 7:6, 4:6, 10:5;
Finale: Koltschenko – Plümacher 6:1, 6:1. (wm)
Die kompletten Tableaus befinden sich im HTO unter
Turnierkalender.


Die Finalisten der Bezirksjugendmeisterschaften der Altersklassen U 10, U 11 und U 12 mit von links (hinten):
Bezirkstrainer Thomas Rachow, Sebastian Gaab, Marvin Vetter, Sophie Wollenhaupt, Amelie Attendorn, Armin Salehi, (vorn) Julian Richter, Julius Schrauf, Katharina Koltschenko, Helena Plümacher und Kevin Gutcenko. Auf dem Foto fehlen Julia Wetzel und Laetitia Eller.


Die Finalisten der Bezirksjugendmeisterschaften der Altersklassen U 14, U 16 und U 18 mit von Links (hinten):
Bezirkstrainer Manfred Jungnitsch, Julian Kleeberg, Marek Flinner, Dominik Schneider, Tobias Pingel, Henry Lozano, Janis Proll, (vorn) Jenny Nguyen, Lena Engels, Cathrin Meyer, Anna Elisabeth Lohstöter, Theresa Engels  und Laura Wittich.

 

Philipp Schellhorn hessischer Jugendmeister Katharina Koltschenko Vizemeisterin

OFFENBACH Mit dem Titelgewinn in der U 12 durch Philipp
Schellhorn (Odershausen), der Vizemeisterschaft in der U
10 durch Katharina Koltschenko (SGT Baunatal) und einem
dritten Platz in der U 11 durch Julia Wetzel (SGT Baunatal)
konnte sich der Tennisbezirk Nordhessen bei den hessischen
Jüngstenmeisterschaften in Offenbach doch wesentlich besser
behaupten, als in den älteren Jahrgängen vor vierzehn Tagen.
In der U 12 der Jungen spielten sich die beiden Topgesetzten
Patrick Franz (Groß-Gerau) und Philipp Schellhorn mit jeweils
drei überzeugenden Siegen ins Finale durch. Nach harten
Kampf holte sich Philipp im Endspiel den ersten Satz mit
7:5 und ließ danach seinem Gegner keine Chance mehr, so
dass Satz zwei mit 6:1 ebenfalls an den Nordhessen zum
Titelgewinn ging.
Fast identisch lief es bei den Mädchen U 10. Hier waren
Katharina Koltschenko und Luise Reisel (Dreieichenhain) die
herausragenden Spielerinnen. Im Finale erwischte Katharina
einen glänzenden Start und gewann Satz eins mit 6:0. Als
jedoch der zweite Satz knapp an die Gegnerin ging, war die
Enttäuschung so groß, dass der entscheidende Tiebreak mit
10:2 ebenfalls von Reisel gewonnen wurde.
Kämpferisch voll überzeugen konnte auch Julia Wetzel, die bei
ihren zwei Siegen jedes Mal einem Satzrückstand nachlaufen
musste, ehe die nächste Runde erreicht war. Im Halbfinale
musste sie sich allerdings klar geschlagen geben. (wm)

Ergebnisübersicht über die hessischen Jüngstenmeister-
schaften in Offenbach:
Juniorinnen
U 10, 1.Runde: Koltschenke (Baunatal) – Kranholdt (Fulda)
6:3, 6:3; Illing (Baunatal) – Reisel (Dreieichnehain) 1:6,
2:6; Plümacher (BW Kassel) – Gajlovic (Isenburg) 6:2, 6:4;
Viertelfinale: Koltschenko – Ouoba (Ober-Erlenbach) 6:0,
6:0; Plümacher – Minich (Frankfurt) 1:6, 1:6; Halbfinale:
Koltschenko – Vrbsky (Darmstadt) 6:3, 6:3; Finale: Koltschenko
– Reisel 6:0, 4:6, 2:10.
U 11, 1.Runde: Wollenhaupt (Baunatal) – Wiederstein
(Glashütten) 3:6, 1:6; Wetzel (Baunatal) – Kasper
(Aschaffenburg) 3:6, 6:0, 6:1; Vf.: Wetzel – Hacke (Steinbach)
4:6, 7:5, 6:0; Halbfinale: Wetzel – Schech (Glashütten) 2:6, 0:6.
U 12, 1. Runde: Eller (BW Kassel) – Nikocevic (Frankfurt) 6:7,

1:6; Wattenbach (Baunatal) – Kaiser (Steinheim) 1:6, 1:6.
Junioren
U 10, 1.Runde: Richter (Baunatal) – Voigtländer (Schönbach)
2:6, 6:3, 9:11; Schrauf (Odershausen) – Brdar (Seeheim) 0:6,
1:6; Wiskandt (TC 31 Kassel) – Fass (Wächtersbach) 6:0, 4:6,
10:5; Vf.: Wiskandt – Krause (Kelkheim) 3:6, 5:7.
U 11, 1.Runde: Salehi (BW Kassel) – Krämer (Groß-Gerau) 0:6,
0:6; Hofmeister (Baunatal) – Krolo (Frankfurt) 1:6, 2:6.
U 12, 1.Runde: Schellhorn (Odershausen) – Gauss (Bad Vilbel)
6:1, 6:1; Vf.: Schellhorn – Montag (Groß-Gerau) 6:2, 6:1; Hf.:
Schellhorn – Fuchs (Groß-Gerau) 6:1, 6:0; Finale: Schellhorn –
Franz (Groß-Gerau) 7:5, 6:1.

 

Benedikt Henning hessischer Vizemeister


OFFENBACH Bei den hessischen Tennisjugendmeister-
schaften in den Altersklassen U 18, U 16 und U 14, die im
Landesleistungszentrum in Offenbach ausgetragen wurden,
konnte Benedikt Henning (CSK 98 Kassel) erneut überzeugen
und sich den Vizemeistertitel in der U 16 sichern, während sich
alle übrigen nordhessischen Teilnehmer mit Auftaktniederlagen
abfinden mussten, wobei sie allerdings auch oft direkt auf
Gesetzte Spieler/innen trafen.
Henning, der im Vorjahr die U 14 gewonnen hatte, trat nun als
der jüngere Jahrgang in der U 16 an. Dennoch spielte er sich
ohne Satzverlust gegen Hök (Darmstadt), Bick (Eschborn) und
Lasowski (Frankfurt) bis ins Finale vor. Dort traf er auf den ein
Jahr älteren Topgesetzten Till Richter (Steinbach), dem er in
einem spannenden und engen Match mit 4:6, 4:6 unterlag.
(wm)

Ergebnisübersicht der hessischen Jugendmeisterschaften in
Offenbach
Junioren
U 18, 1.Runde: Schneider (Bad Wildungen) – Marquard (
Bensheim) 3:6, 3:6; Finale: Köke ((Frankfurt) – Marquard 6:3,
7:6.
U 16, 1.Runde: Henning (CSK 98 Kassel) – Hök (Darmstadt)
6:4, 6:2; Viertelfinale: Henning – Bick (Eschborn) 7:6, 6:4;
Halbfinale: Henning – Lasowski (Frankfurt) 6:3, 6:0; Finale:
Henning – Richter (Steinbach) 4:6, 4:6.
U 14, 1.Runde: Franke (Bad Sooden Allendorf) – Bütow
(Sprendlingen) 1:6, 2:6; Flinner (Baunatal) – Stetzer (Köppern)
2:6, 0:6; Finale: Schell (Wiesbaden) – Stetzer 6:3, 6:2.
Juniorinnen
U18, Finale: Hölzel – Hemmerich (beide Safo Frankfurt) 6:4,
6:1.
U 16, 1.Runde: Meyer (Kaufungen) – Weicker (Offenbach) 0:6,
1:6; Bauer (Vellmar) – Schmücker (Marburg) 0:6, 1:6; Finale:
Kühn (Haiger) – Schneider (Wetzlar) 7:6, 6:3.
U 14, 1.Runde: Köller (CSK 98 Kassel) – Frühauf (Offenbach)
2:6, 3:6; Nguyen (Vellmar) – Feger (Ober-Mörlen) 3:6, 1:6;
Finale: Stiller (Idstein) – Pjanic (Rüsselsheim) 6:2, 6:1.

 

Hallen-Bezirksjugendmeisterschaften

Die Finalisten in den Altersklassen U 10, U 11 und U 12 bei den Hallen-Bezirksjugendmeisterschaften mit von links (hinten): Julia Wetzel, Laetitia Eller, Marvin Vetter, Nico Hess, Bezirkstrainer Thomas Rachow, (vorn) Armin Salehi, Nils Hofmeister, Katharina Koltschenko, Helena Plümacher, Sophie Wollenhaupt und Marleen Spangenberg.

Die Finalisten der U 18 mit von links: Benedikt Henning, Dominik Schneider, Michelle Rachow, Theresa Engels und Bezirkstrainer Manfred Jungnitsch

 

Benedikt Henning hessischer Jugendmeister

hennigb

OFFENBACH Bei den hessischen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U 14, U 16 und U 18, die am vergangenen Wochenende im Landesleistungszentrum in Offenbach ausgetragen wurden, konnte sich der amtierende Bezirksmeister der U 16 Benedikt Henning (CSK 98 Kassel) nun in der U 14 als Hessenmeister feiern lassen.
Henning wurde in seinen vier Begegnungen nie ernsthaft gefährdet und er gewann gegen Hölscher (Petersberg), Lasowski (Frankfurt), Büttner (Eckenheim) und Geis (Nieder-Roden) jeweils ganz überlegen in zwei Sätzen.
Von den übrigen nordhessischen Teilnehmern gelang es noch Dominik Schneider (Bad Wildungen) eine Runde weiter zu kommen, als er in der U 16 gegen Müller (Palmengarten) gewann, ehe er sich im Viertelfinale gegen Richter (Steinbach) geschlagen geben musste.
Vom 24.-27.Februar folgen die Meisterschaften in den Altersklassen U 10, U 11 und U 12. (wm)

Ergebnisübersicht der hessischen Hallen-Jugend-Meisterschaften
Junioren
U 14; 1. Runde: Henning (CSK 98 Kassel) – Hölscher (Petersberg) 6:0, 6:0; Kimm-Friedenberg (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Lemke (Rüsselsheim) 3:6, 0:6; Hoppe (TC 31 Kassel) – Mortier (Frankfurt) 0:6, 0:6; Viertelfinale: Henning – Lasowski (Frankfurt) 6:3, 6:2; Halbfinale: Henning – Büttner (Eckenheim) 6:3, 6:2; Finale: Henning – Geis (Nieder-Roden) 6:1, 6:0.
U 16, 1. Runde: Schneider (Bad Wildungen) – Müller (Palmengarten) 7:5, 6:4; Vf.: Schneider – Richter (Steinbach) 4:6, 4:6; Finale: Gehrmann (Bad Homburg) – Marquard (Bensheim) 6:0, 6:3.
U 18, 1.Runde: Pingel (Vellmar) – Sechi (Buchschlag) 3:6, 0:6; Finale: Christ (Palmengarten) – van Kann (Frankfurt) 6:1, 6:2. Juniorinnen
U 14, 1.Runde: Köller (CSK 98 Kassel) – Schmücker (Wehrda) 0:6, 2:6; Bauer (Vellmar) – Ambrosio (Wetzlar) 0:6, 0:6; Finale: Ambrosio – Piontek (Hochheim) 7:5, 3:6, 7:6.
U 16, 1.Runde: Kirch (CSK 98 Kassel)- Gettward (Offenbach) 2:6, 6:7; Gawlik (Baunatal) – Karl (Urberach) 1:6, 3:6; Finale: Rehse (Diedenbergen) – Daneshjoo (Langen) 7:5, 6:4.
U 18, Finale: Hemmerich (Frankfurt) – Engelmann (Rodenbach) 6:2, 6:4

 

Bezirksjugendmeisterschaften 2011

BAUNATAL Über zwei Wochenenden erstreckten sich die nordhessischen Jugendmeisterschaften, die in elf Konkurrenzen mit 116 Teilnehmern in der Tennishalle der SGT Baunatal ausgetragen wurden. Besonders auffällig waren in diesem Jahr die Vielzahl der engen Dreisatzbegegnungen in den Halb- und Finalspielen, wozu auch Benedikt Henning (CSK 98 Kassel) und Phillip Schellhorn (Frankenberg) beitrugen, die jeweils in einer älteren Altersklasse antraten und dort überzeugen konnten.
Bezirksmeister der U 18 wurde jedoch völlig ungefährdet der Topfavorit Tobias Pingel (Vellmar), der sich ohne Satzverlust durchsetzte, während bei den Juniorinnen Laura Engel (Baunatzal) klar erfolgreich war.
In der U 16 waren Dominik Schneider (Bad Wildungen) und Benedikt Henning die herausragenden Akteure, wobei der erst dreizehnjährige Henning knapp in drei Sätzen den Titel eroberte. Völlig ausgeglichen war auch das Finale bei den Juniorinnen, wo sich Sina Kirch (CSK 98 Kassel) und Marie Gawlik (SGT Baunatal) gegenüberstanden und Gawlik die Oberhand behielt.
Unangefochten holte sich Pia Köller (CSK 98 Kassel) den Titel in der U 14, während bei den Jungen, nach engen Halbfinalbegegnungen, Frederic Kimm-Friedenberg (KTC Bad Wilhelmshöhe) gegen Lars Hoppe (TC 31 Kassel) siegte. Mit 7:5 im dritten Satz setzte sich in der U 12 Can Franke (Bad Sooden-Allendorf) gegen Phillip Schellhorn durch. In der U 11 standen Julia Wetzel (SGT Baunatal) und Julian Raschka (Niestetal) jeweils auf dem obersten Treppchen und in der U 10 erwiesen sich Sophie Wollenhaupt (CSK 98 Kassel) und Max Wiskandt (TC 31 Kassel) als die Stärksten. (wm)

Ergebnisübersicht der Bezirksjugendmeisterschaften in Baunatal
Junioren
U 18, Viertelfinale: Pingel (RW Vellmar) – Bodensieck (TC 51 Eschwege) 6:2, 6:0; Woldt (Bad Wildungen) – Herbst (SGT Baunatal) 6:4, 2:6, 6:2; Kaldauke (Bad Wildungen) - Zierenberg (Baunatal) 6:4, 6:0; Sebbel (RW Vellmar) ohne Spiel; Halbfinale: Pingel – Woldt ohne Spiel; Kaldauke – Sebbel 4:6, 6:2, 6:2; Finale: Pingel – Kaldauke 6:2, 6:3. U 16, Vf.: Schneider (Bad Wildungen) – Sandgaard (RW Vellmar) 6:0, 6:0; Loewen (Korbach) – Bödicker (TC 51 Eschwege) 7:6, 6:2; Harrer (SGT Baunatal) – Di Giglio (TC 31 Kassel) 6:4, 6:2; Henning (CSK 98 Kassel) – Dimpfl (KTC Bad Wilhelmshöhe) 6:0, 6:0; Hf.: Schneider – Loewen 6:1, 6:2; Henning – Harrer 6:2, 6:3; Finale: Henning - Schneider 6:1, 4:6, 6:4.

U 14, Vf.: Spiller (TC 31 Kassel) – Ochse (Ziegenhain) 6:4, 6:0; L. Hoppe (TC 31 Kassel) – Schmittdiel (Ziegenhain) 6:3, 6:3; Kimm-Friedenberg (KTC Bad Wilhelmshöhe) – Goldau ((TC 51 Eschwege) 7:6, 6:1; Flinner (SGT Baunatal) – Kazan (TC 31 Kassel) 6:2, 6:3; Hf.: Hoppe – Spiller 1:6, 6:3, 7:6; Kimm- Friedenberg – Flinner 3:6, 6:3, 7:5; Finale: Kimm-Friedenberg – Hoppe 6:4, 6:1.

U 12, Vf.: Franke (Bad Sooden Allendorf) – Michel (SGT Baunatal) 6:0, 6:0; Müller (TC 31 Kassel) – Wegener (TSC Korbach) 6:0, 6:0; Schellhorn (BW Frankenberg) – T.Hoppe (TC 31 Kassel) 6:1, 6:0; Kleeberg (Bad Sooden-Allendorf) – Lüdicke (Vellmar) 6:1, 6:2; Hf.: Franke – Müller 6:4, 6:3; Schellhorn – Kleeberg 6:7, 7:6, 6:2; Finale: Franke – Schellhorn 6:2, 3:6, 7:5.

U 11, 1.Raschka (Niestetal); 2. N. Dimpfl (KTC Bad Wilhelmshöhe); 3. Eickmann (SVH Kassel). U 10, Vf.: Salehi (BW Kassel) – Richter (Kaufungen) 6:1, 6:0; Gutcenko (Nordshausen) – Göttlicher (Waldeck) 6:3, 6:4; Hofmeister (Baunatal) – Böhnert (Calden) 6:1, 6:2; Wiskandt (TC 31 Kassel) – Vollmer (BW Kassel) 6:0, 6:0; Hf.: Salehi – Gutcenko 6:1, 6:4; Wiskandt – Hofmeister 6:3, 6:0; Finale: Wiskandt – Salehi 6:4, 6:2. Juniorinnen

U 18, Hf.: Rachow (Baunatal) – Günther (Bergshausen) 6:4, 6:0; Engel – Liese (beide Baunatal) 6:0, 6:1; Finale: Engel – Rachow 6:4, 6:1.

U 16, Hf.: Kirch (CSK 98 Kassel) – Wittich (Niestetal) 6:4, 6:4; Gawlik (Baunatal) – Oetzel (Großalmerode) 0:6, 6:3, 6:3; Finale: Gawlik – Kirch 7:6, 1:6, 6:4.

U 14, Hf.: Köller (CSK 98 Kassel) – Engels (Odershausen) 6:2, 6:0; Bauer – Goedecke (beide Vellmar) 6:2, 6:4; Finale: Köller – Bauer 6:0, 6:1.

U 11, Hf.: Eller (BW Kassel) – Tasdemir (Baunatal) 6:0, 6:0; Wetzel (Baunatal) – Stein (Frankenberg) 6:1, 6:1; Finale: Wetzel – Eller 6:3, 6:4.

U 10, Hf.: Koltschenko (Baunatal) – Brocke (BW Kassel) 6:2, 6:3; Wollenhaupt (CSK 98 Kassel) – Prinz (Frankenberg) 6:1, 6:4; Finale: Wollenhaupt – Koltschenko 6:4, 6:2. (wm)

bz2011

Die Finalisten der jüngeren Jahrgänge bei den Bezirksjugendmeisterschaften mit von links (hinten): Pia Köller, Can Franke, Max Wiskandt, Turnierleiter Thomas Rachow, Julia Wetzel, Sophie Wollenhaupt, (vorn) Louisa Bauer, Phillip Schellhorn, Armin Salehi, Laetitia Eller und Katharina Koltschenko.


bild2

 

Die Finalisten der älteren Jahrgänge bei den Bezirksjugendmeisterschaften mit von links (hinten): Tobias Pingel, Dominik Schneider, Kevin Kaldauke, Benedikt Henning, (vorn) Laura Engel, Michelle Rachow, Marie Gawlik und Sina Kirch.

 

Jugendbezirksmeisterschaften des Tennisbezirk Kassel

 

ju1

vl. Can Franke, Frederick Kimm-Friedenberg, Max Wiskandt, Jenny Nguyen, Julia Wetzel. Hinten vl. Michael Sebbel, Tobias Pingel

 

ju2

vl. Siegerinnen U16, U18 Theresa Engels, Laura Engel

Michael Sebbel und Laura Engel neue Jugendbezirksmeister 2010

Baunatal - Als bester Spieler des Turniers erwies sich Michael Sebbel vom TC Rot- Weiß Vellmar). Ohne Mühe konnte er sich im Halbfinale der Junioren U18 gegen seinen Mannschaftskameraden Nico Kimpel mit 6:2,6:1 durchsetzen. Im Finale traf Sebbel auf Gerrit Kimpel (ebenfalls TC Vellmar). Aber auch hier war er der stärkere Spieler und sicherte sich souverän mit 6:1,6:1 den Titel des Jugendbezirksmeisters 2010. Bei den Juniorinnen U18 konnte sich die Zweitgesetzte Laura Engel (SGT Baunatal) gegen Lisa Kämper (TC51 Eschwege) den begehrten Titel erspielen. Im Finale gab Lisa Kämper nach 1:6 und 0:1 im zweiten Satz das Match verloren! In der Altersklasse U16 errang Tobias Pingel (TC Vellmar) den Turniersieg! Der vom Halbfinale deutlich gezeichnete Dominik Schneider (TC Bad Wildungen) gab sich nach verlorenem erstem Satz geschlagen. Schneider musste den hohen Temperaturen und dem Hartumkämpften Dreisatzmatch im Halbfinale, (6:4,6:7,7:5) gegen den stark aufspielenden Kevin Kaldauke (TC Bad Wildungen) Tribut zollen! Theresa Engels (TV Odershausen) war bei den Juniorinnen U16 nicht zu bezwingen mit Dreisatzsiegen über Sina Kirch (CSK98) 6:3,2:6,6:2 und im Finale über Lisa Hunold 3:6,6:3,6:1 (SGT Baunatal) wurde sie verdient Jahrganssiegerin! Bei den Junioren U14 standen sich Gianluca DiGiglio (TC31 Kassel) und Valentin Dimpfl (KTC Wilhelmshöhe) im Finale gegenüber. In einem spannenden Dreisatzmatch konnte sich dann DiGiglio mit 7:5,6:7,7:6 glücklich durchsetzen! Im Feld der Juniorinnen U14 konnte sich Nadja Oetzel (TC Großalmerode) mit Siegen über Anna-Elisabeth Lohstöter (6:2,6:1) und im Finale über Marie Gawlik (SGT Baunatal) mit (0:6,6:3,6:4) den Titel sichern! In der Altersklasse U12 waren Frederick Kimm-Friedenberg (KTC Wilhelmshöhe) und Pia Köller (CSK98) in der AK U12 nicht zu schlagen. Mit klaren Finalsiegen konnten sie sich die Titel erspielen. Bei den jüngeren Spielern waren in der Altersklasse U11 und U10 Can Franke (TC Bad Sooden Allendorf), Jenny Nguyen J (TC31 Kassel), Max Wiskandt (TC Bad Wildungen) und Julia Wetzel (SGT Baunatal) erfolgreich.



Ergebnisübersicht der Bezirksjugendmeisterschaften bei der SGT Baunatal
Junioren
U 18, Viertelfinale: Kimpel N. (Vellmar) - Schill (Witzenhausen) : 6:3,7:5; Sebbel (Vellmar) - Kai (Philippsthal) : 6:2,6:1; Beisheim (Vellmar) - Pitsch (TC31) : o.Sp.; Kimpel G. - Bunk L. (bd. Vellmar) : 6:4,6:2; Halbfinale: Sebbel - Kimpel N. : 6:2,6:1; Kimpel G. - Beisheim : 6:2,6:4; Finale: Sebbel : Kimpel G. : 6:1,6:1
U 16, Vf.: Bednarek (BSA) - Loewen (Korbach) : 6:1,6:1; Pingel T. (Vellmar) - Henne (BSA) : 6:2,6:0; Kaldauke (Staufenberg) - Pfeffer (TC31) : 6:4,1:6,7:5; Schneider (Bad Wildungen) - Harrer (Baunatal) : 6:3,6:3, Hf.: Pingel - Bednarek : 6:0,6:0; Schneider - Kaldauke : 6:4,6:7,7:5, Finale: Pingel - Schneider : 6:0 Aufg. Schneider
U 14, Vf.: Bödicker (Eschwege) - Fuchs (Vellmar) : 6:0/6:1; DiGiglio (TC31) - Proll (Vellmar): 6:1,6:1; Dimpfl Va. (Wilhelmshöhe) - Schlosser (Knüllwald) : 6:1,6:0; Heil (Olympia Kassel) - Kazan (TC31) : 6:3,4:6,7:6, Hf.: DiGiglio - Bödicker : 7:6,6:2; Dimpfl - Heil : 6:3,6:2, Finale: DiGiglio - Dimpfl : 7:5,6:7,7:6
U 12, Hf.: Kimm-Friedenberg F. (Wilhelmshöhe) - Flinner (Hersfeld) 6:3, 3:1 Aufg. Flinner; Vetter (Ahnatal) - König J. (Wilhelmshöhe) : 7:6,6:1, ; Finale: Kimm-Friedenberg - Vetter : 6:2,6:2
U 11, Hf.: Müller - Hoppe T. (bd. TC31) : 6:1,6:0; Franke (BSA) - Schellhorn (Frankenberg) 7:5,6:2, Finale: Franke - Müller : 6:4,6:2
U 10, Hf.: Raschka (Niestetal) - Salehi A. (BW Kassel) : 7:5,2:6,7:6; Wiskandt (Bad Wildungen) - Dimpfl Ni. (Wilhelmshöhe) : 6:0,6:2; 9; Finale: Wiskandt - Salehi : 6:2,6:4
Juniorinnen
U 18, Vf.: Kemper (ESW) - Bohland (TC31) : 6:1,6:3; Metzger (Maden) - Koberstein (Vellmar) : o.Sp.; Diestertich (CSK98) - Hohmann (TC Fritzlar) : 6:1,6:0; Engel (Baunatal) - Pfeiffer (Maden) : 6:2,6:1; Hf.: Kemper - Metzger : 6:0,7:5; Engel - Diestertich : 3:6,6:2,6:1; Finale: Engel - Kemper : 6:1,1:0 Aufg. Kemper
U 16, Engels T. (Odershausen) - Gerhardt (SCK98) : 6:1,6:0; Kirch (CSK98) - Oetzel K. (Großalmerode) o.Sp.; Hunold - Israel (bd. Baunatal) : 6:2, 6:0; Wittich (Niestetal) - Siverio (CSK98) : 6:3,6:4, Hf.: Engels - Kirch : 6:3,2:6,6:2; Hunold - Wittich : 7:5,6:4; Finale: Engels - Hunold : 3:6,6:3,6:1 U 14, Vf.: Köller A. (CSK98) - Baumann (Großalmerode) : 6:1,7:5; Gawlik (Baunatal) - Bauer (Vellmar) : 6:4, 6:4; Lohstöter (Odershausen) - Pingel N. (Vellmar) : 6:0,6:4; Oetzel N. (Großalmerode) - Wilk (Vellmar) : o.Sp., Hf.: Gawlik - Köller : 6:2, 6:1; Oetzel - Lohstöter : 6:2, 6:1, Finale: Oetzel - Gawlik : 0:6,6:3,6:4
U 12, Hf.: Köller P. (CSK98) - Sandrock (Baunatal) : 6:1,6:0; Illing (Guxhagen) - Engels L. (Odershausen) : 6:3,6:1, Finale: Köller - Illing : 6:0, 6:0
U 11, Gruppenspiele.: 1. Nguyen J (TC31); 2. Knüppel A. (Odershausen) ; 3.Uhde J.(Edermünde)
U 10, Hf.: Eller (BW Kassel) - von Stosch D. (Baunatal) : 6:1,6:0; Wetzel J. - Wattenbach (bd. Baunatal): 6:2,6:0, Finale: Wetzel J. - Eller : 6:3,6:4