Infos & News

Mit der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ wird seit 2007 die Freiluftsaison im Tennis eingeläutet.

Jährlich beteiligen sich weit mehr als 2.000 Vereine an der Aktion. Die 14. Auflage von „Deutschland

spielt Tennis“ wird vom 25. April 2020 bis zum 17. Mai 2020 stattfinden. Eine Anmeldung ist seit dem

1. Februar 2020 möglich. Die teilnehmenden Vereine werden mit einheitlichen Plakaten, Motiven

und Flyern ausgestattet, um auf die Sportart aufmerksam zu machen und neue Gesichter in die

heimischen Tennisclubs zu locken.



Nachfolgend der Link zur Homepage des DTB und damit auch zur Anmeldung:

https://www.dtb-tennis.de/Initiativen-und-Projekte/Deutschland-spielt-Tennis-2020



 >> Download der vollständigen PDF-Datei

Wann?
Samstag, 21.03. – Sonntag, 22.03.2020
jeweils 10.00 – 17.00 Uhr

  Wo?
Tennisgemeinschaft Schauenburg
Saalweg 26
34270 Schauenburg, OT Elgershausen

Ausrichter:
Tennisbezirk Nordhessen e.V.





  Leitung:
Jörg Barthel (Hessischer Tennis-Verband e.V.)
Auf der Rosenhöhe 68
63069 Offenbach

Tel.: 069-984032 33
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kosten:
Teilnehmerbeitrag sowie Verpflegungskosten werden durch Sparkassenverbund Hessen-Thüringen, den Hessischen Tennis-Verband e.V. und den Tennisbezirk Nordhessen e.V. getragen!

Anmeldung:
Online über den Seminarkalender im HTO (inklusive Abfrage der T-Shirt Größe)

Für die Praxisteile bitte Tennishallenschuhe und saubere Turn- bzw. Sportschuhe mitbringen (helle Sohle, dürfen keine Streifen hinterlassen!)

 

Samstag, 21.03.2020
10.00 – 10.30 Uhr Begrüßung, Organisation, Vorstellung SR
10.30 – 11.00 Uhr Vorstellung TN SR
11.00 – 11.30 Uhr Veränderungen im Schulwesen und die Auswirkungen SR auf den Vereinssport / Schulformen, Möglichkeiten der Kooperationen

11.45 – 13.00 Uhr Aufwärmspiele TH
13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause
14.00 – 15.00 Uhr play & stay SR
15.15 – 17.00 Uhr Tennislernen in Großgruppen TH

Sonntag, 22.03.2020
10.00 – 10.50 Uhr Konzeptionen im Sport / Umgang mit inhomogenen SR

Gruppen / Differenzierung

10.50 – 11.15 Uhr Workshop Differenzierung (Theorie) SR
11.30 – 13.00 Uhr Workshop Differenzierung (Praxis) TH
13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause
14.00 – 15.00 Uhr Landesprogramme / Förderprogramme / SR

Finanzierungsmöglichkeiten / Versicherungsfragen

15.15 – 16.15 Uhr Staffelspiele TH
16.30 – 17.00 Uhr Abschlussbesprechung / Ausgabe der Zertifikate SR

SR = Schulungsraum
TH = Turn- oder Tennishalle

(vorbehaltlich Änderungen durch die Lehrgangsleitung) Jörg Barthel, HTV

>> Download der vollständigen PDF-Datei

Auf der Jahreshauptversammlung des Tennisbezirkes Nordhessen konnte der Bezirksvorsitzende Jörg Stein auch den Präsidenten des Hessischen Tennisverbandes Kai Burkhardt (Darmstadt) begrüßen. Burghardt wies in seinem "Grusswort" auf die Mitgliederentwicklung in Hessen hin und ging vor allem auf das Symposium für nord- und mittelhessische Vereine am kommenden Samstag im Maritim-Hotel in Bad Wildungen ein, wo sich noch interessierte Vereine anmelden können. Da keine Neuwahlen anstanden, wurden erneut alle Beschlüsse, wie Entlassung des Vorstandes und auch der Etat 2020 einstimmig gefasst. Höhepunkt der Veranstaltung war ohne Zweifel die Auszeichnung der ST Lohfelden als Verein des Jahres. Diese Ehrung soll laut Präsidiumsbeschluss nun jährlich weiter verfolgt werden,  wobei dies nicht nur einen Verein, sondern auch eine Mannschaft oder einen Spieler/in betreffen kann. Eine Gratifikation von 500,-Euro ist damit ebenfalls verbunden.

Aufgrund der herausragenden Erfolge in 2019 wurde die ST Lohfelden, der es gelang mit sieben Mannschaften aufzusteigen und zusätzlich noch einen beachtlichen dritten Platz im fünften Zugehörigkeitsjahr in der Bundesliga der Herren 30 zu erringen, ausgezeichnet.

 

Vorstand und ausgewählte Spieler der ST nahmen die Urkunde und den Scheck entgegen. Von links: Wolfgang Ellert, Bezirksvoristzender Jörg Stein, Meik Röhrig, Ariane Bauer, Jürgen Koch, Sven Kircher und Wolfgang Gatzmaga.

FULDABRÜCK Helena Plümacher (TC 31 Kassel) und Frode Neumann (TC Staufenberg) konnten sich bei den nordhessischen Tennismeisterschaften der Damen und Herren um die Kurhessen-Therme-Cups als jeweils Topgesetzte durchsetzen. Acht Damen und 14 Herren stellten sich an zwei Turniertagen in der Tennishalle Bergshausen ihren Gegnern.


Im kleineren Damenfeld ließen die beiden Topgesetzten Helena Plümacher und Michelle Rachow (Baunatal) nichts anbrennen und setzten sich ohne Satzverlust bis ins Finale durch. Michelle Rachow konnte den ersten Satz lange offen gestalten, ehe sie ihren Aufschlag zum 3:4 abgab und damit auch der erste Satz anschließend mit 6:4 an Plümacher ging. Damit war auch der Widerstand von Rachow gebrochen, zumal Plümacher immer besser zu ihrem Spiel fand und auch Satz Zwei mit 6:1 für sich entschied.


Bei den Herren war diese Meisterschaft so offen wie nie zuvor. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass sich letztlich mit Frode Neumann der Topgesetzte durchsetzen konnte. Mit Florian Nethe (Immenhausen), Sebastian Beck und Fabian Stondzik (beide BW Kassel) scheiterten bereits drei von vier Gesetzten vorzeitig.
Aber auch der ungesetzte heimliche Favorit Matthew Zierenberg (TC 31) scheiterte im Viertelfinale im Matchtiebreak am „Oldie“ Rene Ruckenbiel (Baunatal). Für eine Überraschung sorgte Daniel Velke (TC 31 Kassel), der sich mit über 40 bis ins Finale spielte, als er Peter Lewandowski (KTC Bad Wilhelmshöhe), Fabian Stondzik und Julius Riex (TC 31) jeweils ohne Satzverlust bezwang. Neumann besiegte vor dem Finale Fabian Salwiczek (TC 31) und Rene Ruckenbiel in zwei Sätzen. Im Finale konnte Velke seine Topform erneut unter Beweis stellen, als er vor allem mit seinem gefährlichen Linkshänderaufschlag Neumann keine Breakmöglichkeiten bot und Satz mit 6:4 gewann. Neumann konterte in Durchgang Zwei ebenfalls mit 6:4, ehe der Matchtiebreak die endgültige Entscheidung brachte. Nach spannenden Ballwechseln ging der Turniersieg mit 10:8 an den sechzehnjährigen Frode Neumann.


Bei den angebotenen Nebenrunden kamen Zoe Ströh (TC 31) und Vladimir Kravec (Staufenberg) auf die ersten Plätze.

 

Ergebnisübersicht der nordhessischen Tennismeisterschaften der Damen und Herren in der Tennishalle Bergshausen

Damen-Einzel
Halbfinale: Plümacher – Wessel (beide TC 31 Kassel) 6:0, 6:2; Rachow – (Baunatal)
– Meyer (Lohfelden) 6:3, 6:4; Finale: Plümacher – Rachow 6:4, 6:1.

Herren-Einzel
Viertelfinale: Neumann (Staufenberg) – Salwiczek (TC 31 Kassel) 6:2, 6:2;
Ruckenbiel (Baunatal) - Zierenberg (TC 31) 3:6, 6:0,10:6; Velke (TC 31) - Stondzik
(BW Kassel) 6:4, 6:2; Riex (TC 31) – Nethe (Immenhausen) 7:5, 6:3; Hf.: Neumann
– Ruckenbiel 6:3, 6:4; Velke – Riex 6:3, 7:5; Finale: Neumann – Velke 4:6, 6:4, 10:8.



Die Finalisten der nordhessischen Tennismeisterschaften um den Kurhessen-Therme-Cup mit von links: Frode Neumann, Daniel Velke, Helena Plümacher und Michelle Rachow. (Foto Wilfried Müller)

Ausschreibung und Durchführungsbestimmungen für den Tennisbezirk Nordhessen

Direkt zur Ausschreibung gelangen Sie hier...

 

DEUTSCHE RANGLISTEN

DIE NEUEN DEUTSCHEN RANGLISTEN DER JUGEND UND AKTIVEN SOWIE DER SENIOREN.

damen herren
juniorinnen junioren
seniorinnen senioren
s_logo


sporttreff

Wer ist online

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

JSN Solid 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework